Frankreich-Ausflug

      Frankreich-Ausflug

      Hallo Freunde,
      unsere nächste Stammtisch-Ausfahrt steht an: am kommenden Sonntag treffen wir uns um 10.00 Uhr in 67098 Bad Dürkheim am " Riesenfass ", St. Michael Allee 1. Von hier aus geht es dann um 10.15 Uhr in Richtung Frankreich,genauer gesagt, nach Fort Schoenenbourg, wo wir an einer ca. 2 Stunden dauernden Führung durch die dortigen Bunkeranlagen teilnehmen werden. Diese sind Teil der sogenannten Maginot- Linie, eine Verteidigungs-Linie,die einst Frankreich vor feindlichen Übergriffen der deutschen Armeen schützen sollten. Anschließend fahren wir nach Wisssembourg, einer schönen französischen Kleinstadt, wo wir den Tag bei einem gemütlichen Essen ausklingen lassen werden.
      Bitte meldet Euch bei mir oder hier im Forum für die Teilnahme an.
      Dann bis nächsten Sonntag, Gruß Maddin.
      Information

      Frankreich-Ausflug: Bericht und Bilder

      Liebe Matra-Freunde Hessen/Rheinland-Pfalz,

      da Dieter, Planer und Organisator des Frankreich-Ausflugs, "Land unter" meldet, stelle ich seinen Bericht und die Bilder ein. Viele Teilnehmer warten bestimmt schon darauf und auch die, die wie ich (durch eine Kupplungsnehmerzylinder-Inkontinenz) nicht mitfahren konnten :( .

      Dieter schrieb:

      7+1 Autos trafen sich am 31.Mai am Riesenfaß in Bad Dürkheim zur Ausfahrt nach Frankreich, mein Murena fehlte leider wegen Getriebeschaden, dafür unterstützten mich zwei Freunde mit MGB und MX5. Nach einen französischen Frühstück mit Kaffee und frischen Croissant aus meinem Kofferraum führte unser alter Toyota das erweiterte M-Treffen in Richtung Fort Schoenenbourg, wo sich uns noch zwei Autos anschliessen wollten.

      Nach einen schönen Fahrt durch Wein und Wald vorbei an Burgen und Schlössern bei angenehmen Temperaturen erreichten wir nach 2 Stunden die Bunkerfestung.
      Leider trafen wir dort nur einen weiteren Murena, Thomas und sein 530 iger hatten sich verfahren und kamen erst als wir schon unter der Erde waren.
      Die Besichtigung dieser unterirdischen militärischen Stadt war sehr beeindruckend und mit 3 km Fußweg auch ganz schön lang, das für viele beeindruckenste Exponat waren aber nicht die Waffen, sondern die elektrische Kartoffelschälmaschine BJ1936.

      Nach der Rückkehr an die Erdoberfläche fuhren wir in das schöne Städtchen Weissenburg und liessen dort die gemeinsame Ausfahrt mit Flammkuchenessen und Bummeln über den Kunstmarkt ausklingen.Ich hoffe, dass es allen gut gefallen hat und ich nie wieder ein Matratreffen im Familienkombi anführen muß.


      Viele Grüße und bis am 12. Juli zum Oldtimer-Festival in Bad König !

      Klaus LX1
      Bilder
      • DSC00801 k.jpg

        148,19 kB, 1.024×682, 162 mal angesehen
      • DSC00826 k.jpg

        183,51 kB, 1.024×682, 167 mal angesehen
      • DSC00834 k.jpg

        222,79 kB, 1.024×682, 165 mal angesehen
      • DSC00837 k.jpg

        87,47 kB, 1.024×253, 165 mal angesehen