Matra Murena - Türverkleidung ausbauen

      Matra Murena - Türverkleidung ausbauen

      Hallo zusammen,

      suche eine Anleitung wie ich dfie Türverkleidung bei meinem Matra Murena ausbaue.

      Mein rechtes Fenster geht mit dem Fensterheber nicht mehr und ich möchte mal checken was da los ist.....
      Ist doch etwas unangenehm mit nur einem Fenster und dem kleinen Spalt im Dach bei der Hitze.

      Wäre klasse wenn es da eine Anleitung gäbe.

      Danke und viele Grüße
      Helge
      viele Grüße
      Helge
      Information
      Hallo Helge,
      sehe gerade deine INFO. wenn Du alles ab hast nehme auch mal von dem Rahmen die
      Scheibenführung ( Gummi) heraus. Drunter ist meist Rost und deswegen klemmt die Scheibe oder
      geht schwergängig.
      Um an die Scheibe zu kommen muss der Handgriff ab, vorher die kleine Verkleidung vorn abnehmen.
      Hinten den Stift für die Türverriegelung ganz rausdrehen und die gesamte Verkleidung entfernen.

      Wenn alles ab ist, den Schutz gegen Feuchtigkeit entfernen ( später wieder mit Tape wieder gut
      befestigen) Mit Chance bekommst Du die Scheibe jetzt raus und der Motor mit Antrieb ist OK.

      Eventuell auch mal den Schalter tauschen
      berichte mal...
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peter Georgi“ ()

      Roman schrieb:

      So,

      und nun habe ich wieder etwas was ich in Zukunft nicht mehr haben mag:

      2 Threads in einem :(

      Da hilft später eine Suche natürlich nur noch wenig. Ausgangspunkt war eine Werkstattsuche, inzwischen sind wir bei Vorschlägen, was alles kaputt sein könnte...

      Ihr lernt es einfach nicht mehr, oder?

      Ich habe es gelernt und passe die Aussage mal entsprechend an:

      2 Threads in einem :(

      Da hilft später eine Suche natürlich nur noch wenig. Ausgangspunkt war eine Suche nach einer Anleitung wie die Türverkleidung ausgebaut wird, inzwischen sind wir bei Vorschlägen, warum der Fensterheber nicht mehr funktionieren (Rost in der Scheibenführung, Schalter) könnte ...
      Information
      Und die Antwort auf die eigentliche Frage:
      • Knopf der Türrverrriegelung am oberen, hinterne Ende abschrauben
      • Einsatz der Türverkleidung entfernen
      • Türgriff abchrauben (Türöffner bleibt erst mal)
      • Türverkleidung von unten her vorsichtig abhebeln (ist mit so zerbrechlichen Plastikstopfen in Löchern der Tür geklemmt)
      • Beim Abnehmen die Kabel von den Schaltern abklemmen, alternativ die Schalter vorher ausbauen und abklemmen
      Hallo Horst,

      ja, 2 Threads, aber die Frage beinhaltete ja schon beide ;)
      FH tut´s nicht mehr und wie bekommt man zwecks Reparatur die Verkleidung weg.
      Da sollte man nun nicht päpstlicher sein als Franziskus...

      Zumals Race-Ready´s Vorschlag ja gar nicht so dumm ist, oftmals ist es tatsächlich der Schalter und den bekommt man ohne Ausbau der Türpappe getauscht.
      Da es der rechte FH ist, würde ich probeweise sowohl den Schalter in der Beifahrertür, als auch den in der Fahrertür antesten. Es reicht ja schon, wenn ein paar Flusen sich im Schalter breitmachen -> Ausblasen.

      Auch Peters Tip ist für mich nicht fehl am Platze, da auch beim mir Gevatter Rost ganz schön die Fensterschachtdichtungen zusammengepresst hatte.

      Also, wenn man sich den FH vornimmt, dann am besten gründlich, damit langfristig Ruhe ist.

      Alles Gute

      Michael
      Hallo zusammen,

      Vielen Dank für die Tipps, und zwar wie die Türverkleidung ausgebaut wird und wo der Fehler liegen könnte.
      Hilft mir beides sehr.

      Habe auch die Anleitung zum Ausbau der Türverkleidung im Reperaturhandbuch gefunden, gar nicht mehr daran gedacht das ich die habe.....

      Werde erst mal die Schalter testen bevor ich die Türverkleidung abnehme.
      Aber das Fenster ging sehr schwerfällig bevor es ganz den Geist aufgegen hat, befürchte das es nicht nur die Schalter sind....

      Danke und viele Grüße
      Helge
      viele Grüße
      Helge
      Information
      Hallo Helge,

      Wenn Du schreibst das die FHs schwerfällig waren hat Marcel Recht.
      Dann bleiben verrostete Scheibenrahmen und/oder ein verharzter Zug.

      Alles Gute

      Michael
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Michael“ ()

      ... bei meinen Muränen war's immer ein verharzter und verstaubter "Zug". Der "Zug" ist eine Drahtspirale mit einer eingelegten Bürste (wie ein langer Pfeifenreiniger).
      Einfach mit z.B. Bremsenreiniger entfetten, neu schmieren und das Fenster geht wieder einwandfrei; ohne dass man mit der freien Hand nachhelfen muss.

      LG Roland
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.