zu niedrige Ladespannung

      zu niedrige Ladespannung

      Hallo zusammen,

      habe eine Frage zu meinen Bagh:
      Die Ladespannung scheint zu gering zu sein. Nach Motor an und ohne Verbraucher sinkt die Bordspannung erstmal um 0,1 Volt.
      Nach einiger (Fahr-) Zeit erhöht sich das Potential um ca. 0,2Volt. Die Batterie wird mehr schlecht (bzw. gar nicht) als recht geladen.
      Die Kontrollampe leuchtet (noch) nicht.
      Ich meine eine Lima ohne Regler zu haben; der Regler sitzt glaube ich separat Richtung Reserverad!?
      Frage an die Experten: Kann man prüfen ob die Lima einen Schuss hat, bzw. der Regler falsch regelt?
      Batterie ist übrigens erneuert.


      Danke und Grüße
      Matthias
      Bilder
      • IMG_0082.JPG

        153,88 kB, 908×908, 67 mal angesehen
      • IMG_0084.JPG

        123,06 kB, 908×908, 67 mal angesehen
      Information
      Hallo Matthias,
      habe den 2,2 er somit ein anderes LIMA Design, aber wie hoch ist die Spannung
      bei etwa 2000 Umdrehungen? ( um die 14,7V ? )
      ist die Batterie voll? Wenn nicht - mal etwa 10km fahren und dann
      nochmal testen. Normalerweise im Leerlauf ( Batterie ganz voll!!!)
      bei etwa 1000 RPM sollte die Anzeige kurz vor der Mitte sein. ( ohne extra Verbraucher)
      Peter
      Hallo Matthias,

      ja, die meisten (alle?) Bag haben einen abgesetzten, separaten Regler. Der sitzt auf einem Blech am Lenkgetriebe, also hinter dem Reserverrad. Das ist so ein rechteckiges Plastik- oder Alugehäuse.

      Dass die Ladekontrollleuchte nicht leuchtet, sagt erst mal nur, dass die Lima so weit arbeitet, dass über die Hilfsdioden die Versorgung für die Erregung erzeugt wird. Ob oder wie viel sie im Leistungspfad lädt ist damit nicht gesagt.

      Oder die Ladekontrolleuchte oder die Leitung dazu ist defekt. Leuchtet sie denn bei "Zündung ein" und "Motor aus"?

      Bei funktionierender Lichtmaschine und Regelung solltest bei "sonstigen Verbrauchern aus" und voller Batterie zumindest knapp über 14 V kommen. 12, irgendetwas sind zu wenig.

      Ist die Batterie in Ordnung? Welche Spannung erreichst Du denn mit einem externen Ladegerät? Vielleicht hat Du ja auch einen Zellenschluss und damit ca. 2 V zu wenig. Da würde die Lima mit vollem Strom laden und die 14 V trotzdem nie erreichen.

      Falls Du ein Zangenampermeter hast, kannst den Ladestrom damit übrigens ganz einfach direkt messen.

      Gruß Horst
      Hallo Horst, Peter,

      die Batterie ist neu. Aufgrund der geringen Ladung beim Fahren muss ich über ein Ladegerät ab und an Nachladen.
      Bei längerer Fahrt habe ich je nach Verbraucher kaum noch Saft um zu Starten.
      Meine Frage dreht sich um Regler und/ oder Lima neu? Kann man den Regler prüfen, oder auf Verdacht erst das eine, dann das andere tauschen?
      Information
      Hallo Matthias,
      kann beides sein, LIMA oder Regler. Die Steckkontakte sind wohl alle ok.
      Der Regler ist wohl das billigste, kann auch nicht schaden wenn man ihn doppelt hat.
      Habe selber für meinen 2,2 immer einen Regler dabei ( an der LIMA).
      Wenn das nicht hilft, brauchst du sowieso eine AT LIMA, wenn alle Kabelverbindungen
      an der LIMA OK sind.
      Dann sind wohl eine oder mehrere Gleichrichter Dioden defekt, mal so aus der Ferne.
      Um das zu messen muss die LIMA ausgebaut werden und die DIODEN Platten
      freigelegt werden.

      Messe doch noch mal als INFO die Bord Spannung bei 2000 Umdrehungen.
      Grüße aus Hamburg
      Peter

      Noch eine Frage, die rote Lampe am Armaturenbrett ist doch an, wenn der Motor steht + Zündung an ist -
      und geht auch aus, wenn der Motor dreht.... ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peter Georgi“ ()

      ich hab jetzt beides (Lima & Regler) neu bestellt. Zum Test werde ich als erstes den Regler tauschen und schauen wie sich die Bordspannung
      ändert.
      Danke erstmal & ich berichte....

      @Peter: Die Spannung ist bei jeder Drehzahl zu niedrig. Meist nur 0,1V über der Batteriespannung (vor Motorlauf).
      Das U- Meter im Cockpit zeigte seit meinem Kauf des Bagh immer nur knapp im unteren Sollbereich an. Schleichend wurde es immer weniger.....
      Information
      Hallo Matthias,

      OK. die LIMA ist ein Verschleißteil auch der Regler.
      Habe beides bei mir schon 3 mal gewechselt, basteln lohnt nicht...
      Am Anfang waren bei mir auch sehr hohe Drehzahlen über einen langen Zeitraum dabei,
      deshalb mehr Verschleiß.
      Ich weiß nicht ob Dein Regler mechanisch ( Verschleiß) oder elektronisch wie beim 2,2er ist..
      Normalerweise sind an der LIMA die Lager defekt oder die Kohlen runter... (kann man wechseln)
      selten die Dioden, außer die LIMA hat innen starke Korrosion... durch Feuchtigkeit, wie auch immer -
      mit einer neuen LIMA ist alles auf ZERO Stunden und gut für ca. 200 000km.

      Lichtmaschine bei 117 000km, bei 255 500km und bei 432 000km gewechselt...

      Grüße aus Hamburg
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Peter Georgi“ ()

      Schon mal alle Kabel zwischen Lima und Batterie und insbesondere das Massekabel überprüft? Sind Kabel und Kontaktflächen in Ordnung? Gerne schleicht sich Rost/Oxid dazwischen und verhindert einen ordentlichen Stromfluss.
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.
      Die Defekte, die hier in Frage kommen:
      • Regler defekt (erzeugt keine oder eher zu wenig Erregung im Rotor)
      • Kohlen und/oder Scheifringe der Lima defekt, ergibt ebenfalls keine / zu wenig Erregung
      • Wicklung oder Dioden defekt, eher selten
      Die Lager können zwar auch defekt werden, das ist dann aber primär ein mechanisches Problem.

      Zum Prüfen könnte man statt dem Regler mal die Leitung zur Erregung der Lima auf festes Potential für max. Erregung legen. Wenn die Lima dann immer noch nicht oder fast nicht lädt, liegt der Fehler in der Lima, sonst im gerade abgeklemmten Regler.
      Information
      Hallo,

      Ladespannung ist jetzt bei 14,3 V (Motor im Leerlauf, Batterie geladen). Ursache war der Laderegler.
      Da ich eine Lima in ebay gekauft hatte, wollte ich diese vorsorglich auch gleich tauschen. Leider ist es die Variante mit integrietem Laderegler. Mechanisch würd sie passen. Elektrisch könnte mans sicher auch umklemmen. Habe die alte aber erstmal wieder drin; sie läuft ja....
      Eine der Kohlen ist ca. 5mm kürzer als die andere. Kann also gut sein, dass sie bald soweit ist. Übrigens kann man die Kohlen auch ausbauen ohne die Lima rauszumachen.

      Grüße Matthias

      matflix schrieb:


      ...
      Eine der Kohlen ist ca. 5mm kürzer als die andere. Kann also gut sein, dass sie bald soweit ist. Übrigens kann man die Kohlen auch ausbauen ohne die Lima rauszumachen.
      ...

      Zunächst mein Glückwunsch, dass der Fehler gefunden ist und es jetzt erst mal funzt.

      Bei 5 mm Unterschied an den Kohlen scheint mir aber etwas faul zu sein. Hast Du Dir die Schleifringe mal angesehen?

      Den Halter für die Kohlen kann man tatsächlich einzeln ausbauen. Das macht bei den beengten Platzverhältnissen um die Lima beim Bag aber ähnlich viel Freude wie der Ein- und Ausbau der Lima. Und wenn dann die Schleifringe auch noch am Ende sind, dann baut man die Lima nach den Kohlen doch noch aus.

      Die Lima mit eingebauten Regler zu adaptieren ist ganz einfach: Neben der dicken Plusleitung (und natürlich Masse) braucht es nur noch die eine Leitung, an der die Ladekontrollleuchte hängt. Die andere Leitung für die Erregung bleibt ungenutzt übrig und der dann unnütze Regler fliegt raus. Und dann natürlich noch der erhobene Zeigefinger dazu: Zumindest für frühe Bag ist das nicht ganz original aber technisch sinnvoll.
      Hallo Matthias,
      falls Deine RESERVE Lima so einen Stecker hat wie vom 2,2er, habe ich mal einen 2,2er Plan im Anhang, von 2015.
      Das eine Kohle mehr abgelaufen ist, kann auch an eine zu hohe Federspannung, oder verklemmte Feder sein,
      d.h. verkürzter Federweg - gleich zu hohe Federspannung - gleich höhere Abnutzung..
      Peter
      Bilder
      • Matra 2,2 Generator Schematik 1.jpg

        92,56 kB, 584×834, 51 mal angesehen
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Peter Georgi“ ()

      Den Halter für die Kohlen kann man tatsächlich einzeln ausbauen. Das macht bei den beengten Platzverhältnissen um die Lima beim Bag aber ähnlich viel Freude wie der Ein- und Ausbau der Lima


      Hab ich tatsächlich nach Einbau der Lima nochmal genacht, da ich den Kontakt der Kohle falsch montiert hatte. Mit 1/2" und kurzer Verlängerung geht des fix. Lediglich muss man nahzu blind schrauben - Hätte ich die Lima nicht vorher ausgebaut - kein Chance.

      An den Schleifringen ist mir nichts sonderlich aufgefallen. Hatte diese gereinigt.

      Die Lima mit eingebauten Regler zu adaptieren ist ganz einfach: Neben der dicken Plusleitung (und natürlich Masse) braucht es nur noch die eine Leitung, an der die Ladekontrollleuchte hängt. Die andere Leitung für die Erregung bleibt ungenutzt übrig und der dann unnütze Regler fliegt raus.


      Danke für die Info, also einfach plug & play ? dann hebe ich die Lima auf bis die alte ihren Geist aufgibt.

      @Peter: Die Limas vom Bag und Murena sind verschieden. Anders wäre diese schon in meinem 1.6er drin. Die bringts auch nicht mehr. (Leuchte brennt im Stand, glimmt bei Drehzahl)
      Bilder
      • IMG_0101.JPG

        317,37 kB, 1.331×998, 33 mal angesehen