Reifenhersteller 195+225/50R15

      Reifenhersteller 195+225/50R15

      Abend zusammen,

      aktuell habe ich im zahlbaren Bereich nur Toyo, Nankang und Sonar als Reifenhersteller für 195+225/50R15 Mischbereifung gefunden, wobei das sehr moderne Pfeilprofil des Toyo optisch nicht so recht zum Youngtimer passen will.

      Wie sieht es mit Euren Erfahrungen in diesen Größen aus: welchen Reifen könnt Ihr mir empfehlen, wobei ich zügig fahre, aber keine jugendliche Raserei mehr brauche?

      Danke Frank
      Information
      Hallo Frank,

      dann oute ich mich mal. Ich habe Billigreifen!

      vorne: Hankook Ventus Prime 3 K125 - 195/50R15 82V
      hinten: Falken ZIEX ZE 912 MFS - 225/50 R15 91V

      allerdings sind die schon etwas älter und werden auf meinem jetzigen "S" nur als Standreifen verwendet.

      Ich werde mich dann für den TOYO Proxes T1-R oder den TOYO R88R entscheiden. Der R888R reizt mich zwar etwas mehr, allerdings hätte ich große Angst: 1. vor Regen und 2. vor Rechtskurven... hält mich die Fahrertür, oder steige ich unfreiwillig aus?

      Die vorderen Reifen sind ja kein Problem, denn das ist ja noch eine gängige Größe. Die hintere Größe ist ausgelaufen und wird daher z.B. von TOYO für klassische Sportwagen, eher zu Rennzwecken, produziert. Michelin und Pirelli legt immer wieder mal ein paar Klassik-Reifen auf, die sind aber wegen der kleinen Stückzahl halt sau teuer.

      LG, Roland
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.
      Die Falken ZIEX hat mein Bruder aufm 2er Bagheera in 195/50 und 205/60 R15. Die fahren sich gut und passen mit dem asymmetrischen Profil auch gut zum Auto. Ausserdem ist es einer der wenigen Reifen, die es auch in beiden Grössen gibt (die 205/60er allerdings nur ohne Felgenschutz).

      Toyo Proxess hatte ich mal auf nem 205 GTI, die waren bei trockener Strasse brutal gut und sobald es nur annähernd feucht wurde, brutal schlecht ... hab mich mehrfach fast gedreht, weil die Dinger so extrem tückisch waren. Ganz ähnlich waren btw. auch Yokohamas zu fahren ... trocken toll, schon bei Feuchtigkeit die absolute Pest.

      Viel mehr Auswahl als die oben genannten hab ich in 225/50 jetzt auch nicht gefunden - insofern wirste einen davon vermutlich nehmen müssen.
      the 3 things you can't fake in life: creativity. competence. erections.
      Information
      Danke für die Antworten,

      v.a. die Info zum Toyo ist interessant und da ich nicht Rasen möchte, teste ich dann wohl den Sonar SX608, den es auch in beiden Größen gibt - der hat ein konventionelles Profil und wird natürlich oft als Chinaschrott angetan, aber viele andere Markenhersteller kommen inzwischen ja auch aus China.

      VG Frank

      _Frank_ schrieb:

      und da ich nicht Rasen möchte, teste ich dann wohl den Sonar SX608


      Hallo Frank,
      es geht ja bei der Reifenwahl nicht umbedingt um's "Rasen". Ich trete auch kein 35 Jahre altes Auto durch die Gegend, sondern behandle es gebührend, so wie es sich gehört.
      Aber, aber, aber...wenn man bedenkt, dass eine kurvige Straße das Schönste ist was vor einem liegen kann, wenn man im Murena sitzt, dann möchte man nicht schnell geradeaus fahren, sondern gemütlich und extrem eng durch die Kurven flitzen können. Mit schlechten Reifen stellst Du sofort fest, dass nicht etwa der Murena, bzw. sein Fahrwerk, sondern die Reifen, eine frustrierend niedrige physikalische Grenze setzen. Mit guten Reifen kannst Du ohne zu rasen, also ganz gemütlich, einen 911er Porsche auf einer kurvigen Strecke abhängen (sofern Deine Tür zu bleibt, wenn Du dagegen gepresst wirst).
      Wie gesagt, ich möchte auch nicht rasen, sondern nur das was mit dem Murena unvergleichlichen Spaß macht: Wie mit einem Go-Kart durch die Kurven ziehen!

      LG, Roland
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.

      _Frank_ schrieb:

      aber wenn eine Murena wie 944turbo fährt

      Beim Fahrdatenvergleich überliegt zumindest der Murena "S" dem "kleinen" 944er:

      Murena "S" vs. Porsche 944

      Aber mit guten Reifen würde ich's dem Murena zutrauen, dass er in den Kurven auch beim 944 Turbo die Nase vorne hat. Auf der Geraden natürlich keine Chance.

      Murena "S" vs. Porsche 944 Turbo

      LG Roland
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „RoPro“ ()