Radioempfang

      Radioempfang

      Hallo zusammen,

      hatte von euch schon mal jemand ein Problem mit der eingebauten Antenne und der dazugehörigen Verkabelung?
      Ich habe einen miserablen Radioempfang, aber ich kann an den Steckern und am Dachanschluß keinen Fehler finden.

      Ich bin für jeden Tip dankbar.

      Grüße

      Bernd
      Information
      Neben dem Tipp zum Antennenkabel (der schlechte Empfang bei stehendem Motor deutet nämlich klar in diese Richtung, aber gerne kommen ja mehrere Ursachen zusammen):

      Das Zündungsystem ist meist, aber nicht immer entstört. Zum Entstören ist zwischen Verteiler und Zündkerzenkontakten jeweils ein Widerstand in Serie. Entweder in der Kerze, oder in dem Stecker, oder in der Leitung (Widerstandsleitung).

      Ob die Kerzen entstört sind, kann anhand der Kerzenbezeichnung heraus gefunden werden. Ein Stecker oder auch die Leitung kann mit einem Ohmmeter durchgemessen werden. Wenn nicht entstörte Kerzen eingesetzt sind, sollte der Widerstand zwischen Kerzenkontakt des Steckers und Kontakt am Verteiler im Bereich von 5 - 10 kOhm liegen. Bei manchen Systemen kann auch ein höherer Widerstand vorgesehen sein, nie aber mehr als 20 kOhm.

      Auch der Kondensator einer Kontakt-Zündanlage kann durch sein mit der Folge von Störungen. Das würde man aber bereits am schlechten Motorlauf und rapide verbrennenden Kontakten merken.
      Information
      Wenn der Empfang schon bei stehendem Motor schlecht ist, würde ich erst mal die Antenne, deren Leitung und das Radio überprüfen.

      Ohne Antenne oder deren sauberen Anschluss wird das Radio nämlich alle nur auffangbaren Störungen bereitwillig wieder geben.

      Bei der Antenne ist vor allem auf eine gute beidseitige Masseverbindung zu achten, also der Schirm über den Stecker zum Radio und aber auch am anderen Ende vom Schirm zum blanken Karosserieblech. Dies ist sowohl für den Empfang (Funktion der Antenne) als auch das Fernhalten von Störungen, die ins Antennenkabel gehen, relevant.

      Wenn das so weit passt, können wir uns um evtl. überdurchschnittliche Störungen durch die Zündung unterhalten.
      Die Radioanschlüsse sind wild verlegt. Wenn ich am Antennenkabel beim Radio wackle dann krieg ich auch Störungen. Muss mir mal den Stecker und das ganze Kabelgewirr hinter dem Radio mal genauer anschauen. Zur Antenne: die ist ja auf dem Kunststoffdach montiert. Hat die eigentlich einen gesonderten Masse–Anschluss?
      hallo Mario,
      nur über den Antennenstecker vom Radio - bei mir...
      Das Radio hat noch einen extra Masseanschluss zum Chassis bekommen - war ein Vorschlag vom Hersteller -
      damals mit dem zweiten Radio... ein kurzes Kabel... alles Top
      Peter
      Information
      Dann geht es also wohl gar um beide Enden und mein Hinweis war ein Volltreffer.

      Makru schrieb:

      ... Wenn ich am Antennenkabel beim Radio wackle dann krieg ich auch Störungen. Muss mir mal den Stecker und das ganze Kabelgewirr hinter dem Radio mal genauer anschauen. ...

      Ja, in erster Linie der Antennenstecker, als nächstes eine gute Masseverbindung des Radios (dessen Gehäuse an das Chassis) Das restliche Kabelgewirr sollte nur eine Frage der Optik sein.

      Makru schrieb:

      ... ... Zur Antenne: die ist ja auf dem Kunststoffdach montiert. Hat die eigentlich einen gesonderten Masse–Anschluss?

      Ja, außen ist freilich GFK. Darunter ist aber schon Blech und genau da muss das innere Unterteilteil des Antennenfußes kontaktieren. Einfache, unpräzise Prüfung dazu: Antennenstecker am Radio abziehen, dann muss der Schirm (äußerer Kontakt des Steckers) nahezu 0 Ohm gegen Chassis haben.

      Wenn nein: Himmel demontieren und vor Ort nach dem rechten sehen. (Ob es evtl. durch die Öffnung der Innenlampe auch geht, weiß ich aus der Ferne nicht genau.)

      Gruß Horst
      Ich bin mir mit der beidseitigen Erdung der Abschirmung des Antennenkabels nicht so sicher, Stichwort Erdschleife oder Masseschleife. de.wikipedia.org/wiki/Erdschleife#Audioger%C3%A4te_(intern) Siehe dort beispielsweise unter "Sensoren". Die Schleife würde dadrch gebildet, dass das Chassis zwischen Antenne und Radio eine Hälfte bildet, und die beidseitig angeschlossene Abschirmung der Antennenleitung die andere Hälfte.

      Ich habe seinerzeit im Elektronikbereich gelernt, möglichst immer nur ein Ende einer Abschirmung zu erden bzw. an Masse zu legen, und das andere Ende offen zu lassen. Zur Vermeidung eben solcher Schleifen, welche Störungen aufnehmen können.

      Eine gute Masseverbindung von Antenne und Radio ist natürlich unabhängig davon wichtig.
      Die Ausführungen zu Masse-/Erd- oder Brummschleife sind richtig und hier kann die einseitige Schirmauflage eine mögliche Lösung sein, weil die Schleife dann geöffnet wird. Das gilt aber für Niederfrequenz, als Audio und Netzbrumm.

      Hier geht es aber um Hochfrequenz, wo der Schirm beidseitig aufgelegt wird.

      Und ganz einfach für den Praktiker: Eine einwandfrei Antenne ansehen bzw. nachmessen. Da ist der Schirm am Antennenfuß angeschlossen und darüber hinaus ist diese Masseplatte meist noch gezackt für eine gute elektrische Verbindung zum Chassis.
      Information
      Hallo,
      habe mal versucht, ob ich Deine Absicht mir ein Like zu geben selber umsetzen kann. Und siehe da, es klappt. Jetzt habe ich ein Like von mir selber - sieht schon etwas komisch aus.
      Und Dir habe ich auch gleich noch eins gegeben. Ansonsten wäre ein anderer Browser das Mittel der Wahl, wie wir kürzlich festgestellt haben.
      Gruß
      Ein Dislike kann ich mir selbst auch geben *lol*, deswegen da oben jetzt +0, trotz Deines Likes :D .

      Nee,ich bleibe lieber bei meinem Browser, da sind allerlei auch recht tiefgreifende Sicherheitsmerkmale (von mir) eingebaut.
      Information
      Na ich wollte mal testen, ob man seine eigenen Beiträge auch dissen kann, ist ja schon lustig :D . Normalerweise geht sowas (liken und disliken) bei eigenen Beiträgen ja nicht. Ich kanns bei meinem Beitrag auch wieder weg machen, mache ich jetzt gleich, wo Du gesehen hast, dass ich nicht spinne oder Quatsch schreibe ... :D