Treffen des Matra Classic Club Italia in Varallo Sesia (Piemont) im Juni 2013

      Treffen des Matra Classic Club Italia in Varallo Sesia (Piemont) im Juni 2013

      Vom 1. bis zum 2. Juni fand in Varallo Sesia (Piemont) das 38. Raduno Nationale des Matra Classic Club Italia statt.


      (Plakat, welches überall in Varallo angeschlagen war)

      Wir versuchten schon unsere Anfahrt etwas interessanter zu gestalten. Deshalb bogen wir vom Lago Maggiore in das Valle Cannobina ab und überquerten den Passo Colma auf unserem Weg nach Varallo.


      (Passo Colma)

      Der zentrale Punkt des Treffens war Varallo selbst, wobei dort natürlich auch der berühmte Sacro Monte besucht wurde.


      (Platz vor der Kirche auf dem Sacro Monte)

      Im folgenden Bild erkennt man links einen weißen M530 mit dem der Sindaco (Bürgermeister) von Varallo, Signore Botta, am Samstag zur Abendveranstaltung erschien.



      Im Rahmen des Treffens wurde auch Orta San Giulio am Lago d´Orta besucht.


      (Blick auf die Insel San Giulio)



      Auch in der italienischen Oldtimerpresse (Auto d´Epoca / 9-2013) wurde von dem Treffen berichtet. Dabei fand auch Erwähnung, dass 4 Teams aus Deutschland teilgenommen hatten.



      Wir "verlängerten" das Treffen um einen Tag, fuhren in den Bergen über die Panoramica Zegna und weiter zur Galleria Rosazza.


      (Nordportal)

      Anschließend fuhren wir zum Santuario Oropa. Von dort aus machten wir eine Schleife in die Berge westlich von Biella.

      Um auch die Rückreise abwechslungsreicher zu gestalten, fuhren wir in der Schweiz über den Simplon-, Furka- und Oberalppass. Wobei der Furkapass wegen Schnee gesperrt war und wir deshalb auf die Furka-Bahnverladung zurück greifen mussten.


      (Irgendwo in der Schweiz)
      Grüße
      Michael
      Mitglied im MATRA Club Deutschland seit 1993
      Information