Matra-Simca Bagheera (Erste Schritte)

      Hallo Hurricaine85,

      dann erst mal herzlich willkommen hier im Forum.

      Dem Bild nach handelt es sich um einen Bagheera I, also bis Bj. 76, erkennbar an dem Edelstahlblech am Ende der hinteren Seitenscheibe.

      Ich bin selber drüber einen Ier Bag zu resataurieren.

      Der Beschreibung nach hast Du wohl einige Arbeit vor Dir. Aber schon mal mein Respekt, sich dieser Aufgabe zu stellen.

      Gruß Horst
      Information
      Hallo Manuel,
      hatte den gleichen Bagheera in rot, und war voll begeistert. ( von 76-1982)
      Motor-Getriebe Neuzustand, da 1980 überholt, ebenso an den Wagen die rostenden Teile bearbeitet.

      Nur die Hohlräume ( Schweller + hinterer Wagen usw.) waren 1982 durch. Optisch sah er unter den
      Vorderwagen super aus, da ich die gesamte vordere GFK Verkleidung abgebaut hatte - geht in einem Stück.
      Da konnte der Vorderwagen konserviert werden - war auch soweit ok. Ziemliche Arbeit. 1980.

      Theoretisch hätte ich da weiter machen müssen, Schweller, Motorraum - alle Plastikverkleidungen ab
      und die Hohlräume bearbeiten.

      ..just in diesem Zeitpunkt bekam ich von meinem MATRA Händler den MURENA angeboten, VOLL VERZINKT...

      Da habe ich dann zugeschlagen und nicht bereut... NO ROST... ich finde den BAGHEERA immer noch TOP..
      ist aber ein seeeehr Rooostanfälliges Auto ..... seeehr Aarbeitsintensiv.....

      Deiner sieht da doch sehr angegriffen aus, kann mir nicht vorstellen, dass sich die Arbeit lohnt... suche Dir
      doch lieber einen Murena 1,6 oder 2,2 ... ein unverbindlicher Tipp.
      Das schlimme ist, optisch sieht Dein BAGHEERA ganz OK aus, da GFK, aber darunter ist der Rahmen durch...

      Möchte Dir aber die Freude am restaurieren nicht verderben, bohre die ALU Nieten der GFK Verkleidungen
      vorne ( Haube) und hinten links + rechts ab und schau Dir mal die Unterwäsche an, dann siehst man die Arbeit,
      und ob der Wagen die Arbeit wert ist
      Das Abbohren geht gut. Berichte mal...

      Was hast Du für einen Motor? Ist die Doppelvergaseranlage optisch OK. Läuft der Motor?
      Hatte damals die 1,6 Liter Version, zweiter Motor,2 Weber Doppelvergaser + etwas mehr Power , Drehmoment ... eingebaut
      und vorgeschlagen von meiner damaligen KFZ Firma, der erste Motor 1300 cm³ war fertig...

      Grüße aus Hamburg
      Peter
      Berichte mal
      Bilder
      • Matra,Ossiacher See 1977.jpg

        662,57 kB, 1.008×978, 186 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Peter Georgi“ ()

      Hallo Kris,
      kann sein, bin damals ein Paar Mal umgezogen, versuche mal die Bag Unterlagen zu finden... ( keine Unterlagen, vernichtet)
      Vielleicht hat die Werkstatt auch aufgerundet und 1,5L gesagt, beschwören kann ich das heute nicht mehr...
      auf jeden Fall war der Motor nicht original BAGHEERA, in den Papieren stand davon nichts, war aus dem Regal was zum Getriebe passt und in den Motorraum zu den 2 Weberdoppelvergaser und hatte super Power.
      Die Werkstatt hat auch Motortuning betrieben.... für SIMCA..... danach war der Bag eine kleine Rennmaschine
      und man konnte auch die oberen Gänge ausdrehen... mit Ohrenstöpseln !!!!!!! auf der Autobahn....die armen
      Ventilstösselstangen...
      Verbrauch lag unter dem 1,6er Murena, welcher auch immer früher zum tanken musste ( kleinerer Tank, hatte ein Freund)
      Peter

      Hallo Mannuel,
      das ist ja dann Arbeit bis ins Rentenalter, immer was zu tun...
      Am Murena gibt es fast, bis auf 3 Teile ( nicht verzinkt + Vorder/Hinter Achse ), wenig bis kein Rost, nach 34 Jahren und über 500 000km
      als Ganzjahreswagen

      Mit dem Unterfahrschutz meinst Du wohl die GFK Verkleidung unter dem Wagen bis fast zum Motor . oder?

      Was ist denn das, normalerweise ist die Antenne oben auf dem Dach?.....

      Grüße aus Hamburg
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von „Peter Georgi“ ()

      So wie schon oben von anderen geschrieben erst mal zerlegen (GFK runter) und eine Bestandsaunahme machen.

      Der Vorderwagen ist relativ leicht und schnell abgenommen, als nächstes die Schwellerverkleidungen zur Begutachtung der Längsschweller und der unteren Enden von A- und B-Säule. Je nachdem, was man bis dain entdeckt hat, erübrigt sich das Abnehmen des hinteren Teils schon, was wir aber nicht hoffen wollen aber befürchten müssen.

      Neben dem bei Dir bereits offensichtlichen Unterboden und mehr oder weniger fehlender Reserveradwanne solltest Du ein besonderes Augenmerk auf die folgenden Punke haben:
      • Rahmen von den Längsholmen zur Vorderachsaufnahme (in ungefähr Innenseite vorder Kotflügel)
      • Längsschweller außen (hinter der Kunststoffverkleidung), der besteht (bestand) aus 3 Blechen
      • A-Säulen (unter Vorderwagen und unteres Ende hinter der Schwellerverkleidung)
      • B-Säulen (unteres Ende hinter der Schwellerverkleidung)
      • Hinterachsaufnahme außen (ebenfalls hinter der Schwellerverkleidung)
      • Kofferaumboden, insbesondere Ecken
      • Scheibenrahmen an der Unterkante der Scheibe, unter dem GFK
      Information