Gotti 150-Felgen - Gutachten/ABE/Festigkeitsgutachen

      Gotti 150-Felgen - Gutachten/ABE/Festigkeitsgutachen

      Hallo ihr Lieben ;)

      ich möchte meine Gotti 150 Felgen von meinem "alten" Murena S auf meinen "neuen" montieren, habe aber keinerlei Gutachten für diese Felgen in der Datenbank gefunden. Ich würde die mir gerne gaaaanz "offiziell" eintragen.

      Frage: Hat einer von euch ein Teilegutachten, eine ABE oder zumindest ein Festigkeitsgutachten für die "Gotti 150" (vielleicht sogar in der Größen-Kombination 7x15 ET20)?

      Vielen Dank für Hilfe und viele Grüße,

      Roland

      PS: Bitte nicht in's Forum einstellen (fremdes Eigentum), sondern per Mail an mich p r o ä t p r o m u r e n a p u n k t de
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RoPro“ ()

      Hallo Lars,

      in Bezug auf ABE's welche vom Kraftfahrtbundesamt ausgegeben werden, hast Du recht. Diese sind normalerweise öffentlich zugänglich und können frei verwendet werden. Teile-, Festikeits- oder Material-Gutachten etc. sind, im Gegensatz dazu, aber Eigentum desjenigen, welcher diese Gutachten oder Prüfungen in Auftrag gegeben hat.

      Die Gotti 150 haben sicherlich keine ABE, da diese auch keine KBA-Nr. haben. Ansonsten hätte ich die auch in der Datenbank gefunden. Ich habe ABE mit aufgeführt, da nicht jedem alle diese Begriffe geläufig sind und ABE im Sprachgebrauch oftmals für alle möglichen Papiere zu irgendwelchen Teilen verwendet wird. Teilegutachten liegen beim TÜV nur vor, wenn der Teilehersteller/Auftraggeber das auch dem TÜV als Arbeitsgrundlage zur Verfügung stellt. Festiggkeitsgutachten erhält üblicherweise nur der Auftraggeber und wir haben darauf keinen Zugriff.

      Wenn einer ein Teilegutachten oder Festigkeitsgutachten zu den Felgen hat, dann weiss ich woher er das hat; wer der "Auftraggeber" für das Prüfzeugnis ist. Da derjenige hier im Forum aber nicht mehr genannt werden möchte, hätte er sicherlich auch etwas dagegen wenn hier seine teuer bezahlten Gutachten auftauchen. Du verstehst was ich meine ;)

      Liebe Grüße,

      Roland
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RoPro“ ()

      Moin Roland,

      ich habe leider kein Gutachten mehr zu den Felgen, aber noch eine alte Eintragung in meinem Brief. Auch in 7Jx15, allerdings nur hinten, vorne waren es 6J. Eine ET ist nicht eingetragen.
      Eine Kopie kann ich dir zuschicken, allerdings per Post, mein Scanner ist defekt.
      Viele Grüße

      Ralph
      Information
      Vielen Dank Ralph,

      eine Breiefkopie, wo die Felgen mit Reifen eingetragen sind, habe ich noch von meinem verkauften Murena S. Ein Briefeintrag reicht (heutzutage) aber leider nicht mehr für einen "saubere" Abnahme aus.

      Liebe Grüße,
      Roland
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.
      Hallo Nils,

      mir wurde, zu meiner großen Überraschung, von einem "Mr. X" bereits geholfen... sogar mehr als gewünscht und erwartet :thumbsup:

      Vielen Dank nochmal an "Mr. X" ! :thumbup:

      ...aber wenn Dir noch was über den Weg läuft... gerne zusenden!

      Tolle Gemeinschaft! :D

      Liebe Grüße,
      Roland
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.

      Ingo schrieb:

      habe dir ne Mail geschrieben

      Hallo Ingo,

      sorry, mein Spamfilter hatte sie aufgefressen. Ich melde mich heute Vormittag bei Dir.
      Viele Grüße, Roland
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.
      Information
      Hallo zusammen,

      kann mir jemand sagen, welche ET die Gotti 150 in 6x14" haben müssen, damit sie auf den Murena passen und welche Reifengrößen bekommt man dann eingetragen?

      Ein Bekannter hat noch welche von seinem Fiat, die er mir evtl. geben würde ... was wäre so ein Satz denn realistisch wert?

      Danke Frank
      Hallo Frank,

      für den Murena passende Gotti 150 (mit Prüfbericht) hätten z.B. folgende Abmessungen:

      7K x 15 H2 ET+20

      dazu z.B. passende Reifen:

      vorne 195/50R15 + hinten 205/50R15 oder 225/50R15

      Abnahme nach §19(2) ist erforderlich.

      Preis? Keine Ahnung... einer unserer Händler verlangt knapp 480,- Euro/Stück... hat aber zZt. nix vorrätig.

      LG, Roland
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.
      Nachtrag: Bei dieser Felgen/Reifen-Kombination ist, je nach Fertigungstoleranz Deiner Muräne, ggf. ein Lenkeinschlag-Begrenzer erforderlich. Bei meinen beiden S habe ich das allerdings nicht gebraucht...
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.
      Information
      Danke Dir, aber Felgen, die halb so teuer wie das ganze Auto sind, montiere ich wirklich nicht :(

      Ich weiß aber sicher, dass es Murenas mit Gottis in der Originalgröße 6x14" gibt, nur eben nicht wirklich, von wem und mit welcher Reifengröße?

      Es gab auch mal eine Freigabe für 195+205/60R14 auf mir unbekannten Felgen, was aber auch egal sein sollte ... und ich wüsste gerne, was so ein 14er Satz Gotti kosten darf?

      LG Frank
      Die Gotti 150 gibt's in sehr unterschiedlichen Größen und immer wieder mal zu sehr unterschiedlichen Preisen. Schwer zu sagen, ich habe nur mal recherchiert für wieviel ich meine verkaufen könnte...
      Zu bedenken wäre allerdings, dass Du die (falls Du es richtig machen möchtest) ja von einem Sachverständigen abnehmen und in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen musst. Dazu brauchst Du mindestens einen Festigkeitsnachweis. Ist bei den Gotti 150 Felgen aber (so weit ich weiss) etwas schwieriger, denn die haben (so weit ich weiss) keine KBA-Nummer, keine ABE und auch keine Teilegutachten.
      Ein Vorgespräch mit einem Sachverständigen Deines Vertrauens (Abnahmen nach 19(2) macht in den alten Bundesländern nur der "echte" TÜV und in den neuen Bundesländern nur die DEKRA) wäre dringend zu empfehlen, bevor Du Dir was kaufst...
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.
      schon wieder Nachtrag: Die von mir oben genannten Gotti150 haben zumindest ein Prüfzeugnis für den Anbau am Murena; somit wären zumindest alle zur Abnahme erforderlichen Nachweise vorhanden. Ohne Nachweise ist das mittlerweile eigentlich unmöglich geworden... geht heutzutage nicht mehr "pi mal Daumen".
      :thumbsup: Alle sagten: "Das geht nicht!". Dann kam ich, ich wusste das nicht und hab es einfach gemacht... :thumbsup:
      Mitglied Nr.: HE 24 - Matra-Club Deutschland e.V.
      Information
      Hallo an alle,

      Andreas Bünning vom MCD hat die Gotti 150 Felgen auf seinem Murena. Alles eingetragen.
      Ich hab sie ihm bearbeitet und pulverbeschichtet.

      Bilder anbei...
      Bilder
      • BünningGottis 001.jpg

        381,8 kB, 1.378×1.033, 38 mal angesehen
      • BünningGottis 002.jpg

        913,97 kB, 1.890×1.417, 36 mal angesehen
      Blöde Frage, aber die D.44 sind doch auch verschraubt (auf den Bildern) - wieso dann einteilig? Und sind das auch 6x14" oder (glaube ich lesen zu können) - welche ET haben die denn und welche Reifen würdest Du empfehlen?

      BTW: Welche ET haben die originalen 6x14" Turbinenräder?
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „_Frank_“ ()