Mein F3 Murena von Weltmeister pilotiert!

      Mein F3 Murena von Weltmeister pilotiert!

      Hallo liebe Matra Gemeinde!

      ​"Ein Traum wurde wahr" - so möchte ich zwei unverhoffte Ereignisse beschreiben welche ich am 8.4. und am 21.4. erleben durfte und mit euch gerne teilen wollte!
      ​Kurz zur Geschichte:

      ​Am 8.4.18 traf ich mich (in Begleitung meiner Lebensgefährtin Elli) geschäftlich mit unserem österreichischen Matra Kollegen Karl Rernböck (mit Tochter Nicole) in Sankt Englmar. Georg Mutz mit seiner Frau Karolin war auch mit dabei.

      ​Nach einem gemeinsamen Mittagessen machte sich unser Karl wieder auf den Heimweg nach Niederösterreich.
      ​Da wir vier noch einen Spaziergang durch Sankt Englmar machen wollten, schlug ich (nicht ohne Hintergedanken ;) )vor, mal ein "bestimmtes Haus" anzusteuern.

      ​Ich wusste dort wohnt ein "älterer Herr", der sich vor Jahren mit "schnell Autofahren" seinen Lebensunterhalt verdiente (die älteren unter uns werden ihn sicher noch alle kennen). Was soll ich sagen. Wir hatten Glück! Der zweifache Rallye Weltmeister Walter Röhrl war zuhause! "Rein zufällig" hatte ich die Auto Bild Klassik von 2017 dabei ("Walter Röhrl wird 70") und ließ mir gleich ein Autogramm von ihm geben.

      Das lässt sich heute nicht mehr toppen...dachte ich. Aber nein, der Rallye Gott setzte noch einen drauf :) ​! "Habt's a weng Zeit ihr Buam" fragte Herr Röhrl uns ("Ja klar,logisch!), "na dann kommt's a mal mit mir mit"...

      ​Er führte uns tatsächlich in seine heilige Halle, in der er seine Porsche Sammlung geparkt hat, zeigte uns seine Boliden und gab noch ein paar persönliche Geschichten zum Besten!
      ​Wir waren alle von der Bodenständigkeit und Normalität dieses Ausnahme Motorsportlers beeindruckt! Ein total sympathischer, gradliniger Mensch, dieser Walter Röhrl!
      ​Gut 20 Minuten nahm er sich für uns Zeit. Und auf meine Frage, ob er mir evtl. einen persönlichen Wunsch erfüllen würde ("einmal meinen F3 Murena von ihm pilotieren lassen..?"),sagte er spontan zu! 8o

      ​Also hat er mir, zwecks Terminvereinbarung,seine Handynr. gegeben. Kurzum, am 21.4. war es soweit.

      ​Mit meiner Elli (und einer kl. Kulmbacher Bierprobe und ein paar fränkischen Wurst Spezialitäten als Präsent) trafen wir um 17Uhr bei ihm zuhause ein.
      ​Er ließ uns in sein Haus und stellte uns auch noch seine Frau vor (ebenso sympathisch wie er).

      ​Zu unserer Verwunderung passte der 1,95m große Walter Röhrl relativ gut in den Murena ("...da war mein Lancia 037 enger..").
      ​Die Fahrt (ca. 20KM) war ein Erlebnis und er zeigte uns was "Kurvengeschwindigkeit" heißt. Tja, der "gute Mann kann immer noch schnell fahren!"
      ​Wir waren knapp 1 Stunde bei ihm,es gab noch handgeschriebene Autogramme von ihm.

      Besonders Stolz bin ich auf seine Unterschrift auf meinen Murena! :thumbsup:
      Wenn sich das nicht wertsteigernd auswirkt :saint: ?
      Alles in allem ein super Erlebnis das ich euch nicht vorenthalten wollte...

      LG Bernd
      ​PS: Man sieht sich zum Matra Treffen in Norddeutschland...
      Bilder
      • 20180421_172542 (Mittel).jpg

        158,27 kB, 1.024×768, 108 mal angesehen
      • 20180408_142611 (Mittel).jpg

        192,59 kB, 1.024×768, 101 mal angesehen
      • 20180408_143649 (Mittel).jpg

        176,59 kB, 1.024×768, 94 mal angesehen
      • P1160813 (Mittel).jpeg

        154,12 kB, 1.024×768, 97 mal angesehen
      • 20180421_180602 (Mittel).jpg

        175,38 kB, 1.024×768, 102 mal angesehen
      • 20180421_180802 (Mittel).jpg

        225,62 kB, 1.024×768, 103 mal angesehen
      • 20180421_181534 (Mittel).jpg

        154,65 kB, 1.024×768, 103 mal angesehen
      • P1160821 (Mittel).jpeg

        172,17 kB, 1.024×768, 107 mal angesehen
      • 20180408_135311 (Mittel).jpg

        229,36 kB, 1.024×768, 114 mal angesehen
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kumamus“ ()

      Klasse Bernd!

      Ich hatte gehofft ihn morgen in Nördlingen beim Entenbürzeltreffen zu treffen, aber er und Christian Geistdörfer sie sind beide noch in Brescia zur Mille Miglia 2018...

      Klasse Story und ein Erlebnis für Dich das man im Leben wohl nur einmal hat, Glückwunsch!

      Gruß
      Roman
      Meine persönliche Matra-Seite:
      matra.me
      Information
      Hallo Bernd!

      Röhrl habe ich auch schon immer bewundert. Dem konnte man jedes Auto unter den Hintern schieben, er hat damit gewonnen. Außerdem ist er ein toller Mensch, was man ja auch anhand deines Berichtes sehen kann. Was mich jedoch erstaunt hat ist, dass er in Österreich lebt. Er ist ja ein ganz eingefleischter Regensburger und er hat ja mal einen Aufenthalt auf Hawaii ausgeschlagen, weil er schnell zurück nach Regensburg wollte.

      Was mich aber interessiert hätte ist, ob er irgendwas zum Murena gesagt hat, also eine fachmännische Einschätzung des Fahrzeugs?

      Grüße aus Magstadt

      Gunter
      Hallo Gunter,
      da hast wohl was falsch gelesen. Unser Matra Kollege Karl Rernböck kam aus Österreich zum gemeinsamen Mittagessen mit nach Sankt Englmar. Seit 2000 ist dies nun der neue Wohnort von Walter und Monika Röhrl.

      Nachdem Karl und ich unsere geschäftlichen Sachen erledigt und zu Mittag gegessen hatten,wollte Karl -zwecks evtl.
      Rückreise/Staugefahr- gleich wieder in Richtung Heimat fahren.
      Somit hat Karl leider dieses unerwartete Erlebnis verpasst ;(...

      Herr Röhrl kam mit dem Murena gut zurecht. Auf meine Bitte hin,steuerte er als "Pilot" erstmal eine Tankstelle an. "Wettbewerbsmässig" blieb er und meine Freundin Elli festgeschnallt sitzen, während ich (als Copilot ;) ) den Boliden betankte.
      Während der Fahrt bestätigte er, das meine beiden Weber Vergaser "gut am Gas hängen" und das "kleine Lenkradl" feinfühliges Steuern erlaubt (hab ein 32cm "Atiwe" Sportlenkrad verbaut).

      Bei der ca. 20-25km andauernden Fahrt über die Landstrassen des Bayr. Waldes war er - wie damals auch - nur auf die Strasse vor sich konzentriert. Kein Blick zur Seite, nur auf die Strasse vor sich und dabei noch ein paar kurze Sprüche auf den Lippen.

      Als er (in forcierter Fahrweise :thumbsup: ) durch eine kurvige Senke fuhr und kurz nach einer Strassenkuppe uns ein vor uns langsam fahrender,grauhaariger, älterer Herr in seinem (kein Witz) 911 Cabrio etwas ausbremste,kam von Walter Röhrl nur ein kurzer Blick in unsere Richtung und ein kurzer,trockener Spruch (natürlich mit einem Augenzwinkern ;) ) " Scheiß Porschefahrer, halten
      einen wieder nur auf..").Blinker links,rechtes Pedal in den Teppich gedrückt und schon zeigte der Murena dem Porsche wo der Hammer hängt :saint: .
      Da kam doch wieder der alte Rennfahrer in ihm durch...(gut so!).
      Und auf meinen kleinen, nicht ganz ernstgemeinten "Seitenhieb" an den Fahrer ("...Herr Röhrl, wenn ICH jetzt an Ihrer Stelle so fahren würde, hätte ich schon meinen Anschiss bekommen :whistling: .."),kam von meinen Freundin (wohlgemerkt mit breitem lächeln in ihrem Gesicht!) die Antwort :" Naja, er kann's ja wohl auch viel besser als Du...).

      Nein, es war wirklich ein tolles Erlebnis und wir fühlten uns absolut sicher in der Hand des Meister's.
      Ich hab mit dem Handy noch zwei kurze Fahr-Videos aufgenommen,vielleicht will der eine oder andere die mal beim nächsten Matra Treffen in Norddeutschland anschauen?

      LG
      Bernd
      Hallo Bernd!

      Hast recht, da habe ich im Eifer des Gefechts doch glatt hineininterpretiert, dass der Walter jetzt in Österreich leben würde. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nichts für ungut.

      Ansonsten danke für diese nette Geschichte. Natürlich beneide ich dich ebenfalls. Es gibt nicht viele Menschen, die ich ob ihres Könnens bewundere, aber den Walter Röhrl, den bewundere ich sehr. Vor allem auch, weil er so bodenständig geblieben ist. Ich kannte ihn ja bisher nur aus dem Fernsehen und da ist ja nicht alles wahr was man sieht, es bleibt also eine gewisse Skepsis. Doch deine Geschichte hat mir nun bestätigt, dass mein medialer Eindruck von ihm nicht trügt. Danke dafür.

      Grüße aus Magstadt

      Gunter