HILFE! Matra Murena 2.2 1983 geht über 100-120 km/h die Luft aus

      Hallo Michael,
      es gibt ja für den 34CIC (2,2) verschiedene Vergaser, das haben Chris und ich festgestellt.
      da das zu dem Thema passt, stelle ich das mal rein.
      Peter


      P.S. Falls der Schwimmerarm verbogen wurde, gibt es ein Problem.
      Zum Einstellen der 1,8mm wird nur eine kleine Nase etwas gebogen -
      nichts am Schwimmerarm
      Für den 2,2 gibt es ein sogenanntes Float Rig , aber keine Maße
      in den Unterlagen -falls etwas verbogen wurde..

      Beim 2,2S sind Maße angegeben.


      Info: es gibt für den 2,2er 34 CIC`s, welche verschiedene
      Schwimmerbefestigungen haben..
      einmal Schwimmer im unteren Teil gelagert (bei mir) und Schwimmer im oberen Teil gelagert bei (Chris),
      das haben Chris + ich jetzt festgestellt. Bei mir kann man überhaupt nichts
      kontrollieren, da getrennt (blind einfach das Nadelventil gewechselt vor ca. 15
      Jahren).

      So, nun ist der Vergaser repariert. War die 2. Stufe verstopft, wie von Peter gemutmaßt. Ist ein Weber-Vergaser und es mussten noch Teile getauscht werden. Hat nur 2 Monate gedauert. Jetzt fährt er wieder (160+). Dafür steht nun ein Auswuchten der Reifen an und die Überprüfung der Spur. Denn da fängt der Matra an zu wackeln, ab 120km/h.

      Liebe Grüße
      .. super das es geklappt hat Daniel, mit dem Vergaser, aber wieso hast Du an den 2,2er einen Weber?!
      Die Reifen vorn muss ich etwa alle 2 Jahre (oder später) vorn feinwuchten, damit der MATRA auch über 180 total ruhig liegt -
      sonst macht es keinen Spaß. (Laufzeit im Jahr etwa 6-9000km)
      Peter

      Die aktuellen Winterreifen über 180 wie gesagt total ruhig, die Sommerreifen über 180 dagegen nicht, keine Vibrationen -
      aber liegt nicht so satt auf der Straße bei Hi Speed wie mit den Winterreifen - letztes mal wuchten ? ist fällig...
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Peter Georgi“ ()

      Lieber Peter, zunächst einmal: Frohe Weihnachten! Die Reparatur wurde beim Experten durchgeführt (bei Köln ;)). Dort wunderte man sich auch über den seltenen Weber Vergaser am Matra 2.2. Es scheint ihn wohl gegeben zu haben (für den 2.2). Ich ich glaube mich zu erinnern, das der qualitativ nicht schlecht ist (im Allgemeinen). Hoffe ich zumindest mal.

      Auswuchten wurde beim Reifenwechsel wohl nicht richtig gemacht. Die haben auch eine halbe Stunde den Adapter für die Felgen gesucht. Gehe am 27.12 noch mal hin. In den Felgen waren bei der De-/Montage Gewichte zu sehen. Also die Jungs haben die rausgemacht, aber vielleicht nicht mehr richtig "feingewuchtet". Also 100%.

      An dem Auto wurde zuvor nicht mehr gemacht. Alles peu a peu.

      Alles Gute und vielen Dank

      Daniel
      Hallo Daniel,
      nichts gegen die Weber, sind normalerweise besser als Solex. Wenn da eine Stufe verstopft war
      liegt das meistens an den Benzinfilter - zu alt - das Filter Element löst sich innen auf.
      Muss gestehen, das ich am Anfang das auch nicht ernst genommen habe, als ich
      die Benzinfilter drinnen gelassen habe - Folge, auf der Autobahn in den Urlaub bei Kassel (Winter) nur noch max 100
      und die Beschleunigung - naja -
      Musste mit einem Leihwagen weiterfahren - seitdem wird der B-Filter öfter gewechselt.

      Mit dem wuchten:
      Mein Reifenspezi musste bis vor ca. 4 Jahren die Reifen normal wuchten und immer noch feinwuchten am MATRA vorn.
      Neuerdings nicht mehr, jetzt haben die neue Reifenwucht Maschinen und die sind so genau,
      das das feinwuchten am MATRA nicht mehr nötig ist, absolut ruhig bis zur maximaler Speed.

      Frohes Fest
      Peter
      Information