Brennen Matras?

      MM16_Franken schrieb:

      dafür sorgen, dass er gar nicht erst brennt.


      Das sowieso. Weshalb ich bei allen meinen Vehikeln sofort nach Kauf alle (!) Benzinschläuche erneuere (und zwar ECO/FKM), wenn nicht eine Erneuerung in jüngerer Vergangenheit dokumentiert ist. Beim Bagheera ist das ja kein nenneswerter Umstand. Beispielsweise beim 70er Ghibli darf man dazu das halbe Auto zerlegen, die Schläuche an den Tanks erreicht man nur, wenn beide Tanks ausgebaut werden, wozu das Heck komplett ausgeräumt werden muss. Weshalb das nie jemand gemacht hat.

      Und entsprechend verfahre ich auch mit der Bremsanlage. Bislang fanden sich noch in jedem Fall (!), wo keine zeitnahe Überholung dokumentiert war, deutliche Korrosionen an Bremskolben.

      BJJ schrieb:

      ... Beim Bagheera ist das ja kein nenneswerter Umstand. Beispielsweise beim 70er Ghibli darf man dazu das halbe Auto zerlegen, die Schläuche an den Tanks erreicht man nur, wenn beide Tanks ausgebaut werden, wozu das Heck komplett ausgeräumt werden muss. Weshalb das nie jemand gemacht hat.
      ...
      Ok, dann ist der Bagheera in diesem Punkt also eindeutig das bessere Auto gegen den Ghibli. :D

      Oder mit anderen Worten: Matra hat zwar beim Ghibli optische Aspekte übernommen, dafür die Ausführung aber besser gemacht.

      Ansonsten freut es mich, dass wir übereinstimmen, einen möglichen Brand zu verhindern statt uns Gedanken um mögliche Flammhemmer zu machen.
      Information

      Neu

      Hallo Michael,
      das Teil scheint interessant zu sein, gerade für unsere Murenen, denn so schnell kommt man da nicht an den Motor - außer von unten. Weiß zufällig jemand, ob die Temperaturbeständigkeit von 120 Grad oben unter dem nicht belüfteten Motordeckel beim 2,2 ausreicht (kurzfristiger Hitzestau nach dem Abstellen)? Ich vermute mal ja, aber vielleicht hat ja schon jemand mal etwas gemessen.
      Gruß Chris