Gewinde der Ölablaß Schraube beim Murena 2.2 reparieren

      Gewinde der Ölablaß Schraube beim Murena 2.2 reparieren

      NEU: Gewinde-Reparatur-Set für die Ölablass-Schraube Murena 2.2


      Das Problem:
      Ausgerissene Gewindegänge in der Alu-Ölwanne, da die serienmässige, sehr kurze Ablass-Schraube nur mit ca. 4 Gewindegängen greift.

      Die Lösung:
      Eine fest montierte, längere Gewindehülse aus Stahl greift an den hinteren, intakten Gewindegängen der Ölwanne und verbleibt beim Ölwechsel. Am Bund mit Schlüsselweite dichtet ein Aluminiumring ab. Die Hülse kann auch mit Sicherungsmittel eingeklebt werden.

      Vor dem Einschrauben ist kein Gewindeschneiden notwendig, somit fallen auch keine Späne an.

      Beim Ölwechsel wird nur die kleine Ölablass-Schraube rausgeschraubt, es verbleiben nur ein paar Kubikzentimeter mehr Altöl in der Vertiefung zur Ablass-Schraube. Es kann eine handelsübliche Ablaß-Schraube von VW oder Ford verwendet werden.

      Hier die Ausführung mit Magnet, eventuell vorhandene Späne oder Abrieb wird aus dem Motoröl aufgenommen und kann beim nächsten Ölwechsel entfernt werden.

      Weitere Infos:
      Georg und Alexander Mutz, georg.mutz@gmx.de, 0171 5372423
      Bilder
      • DSC_1272-1.jpg

        291,52 kB, 1.096×924, 13 mal angesehen
      • DSC_1262-1.jpg

        481,5 kB, 1.485×1.475, 10 mal angesehen
      • DSC_1264-1.jpg

        815,28 kB, 2.207×1.814, 13 mal angesehen
      • DSC_1268-1.jpg

        347,69 kB, 2.496×1.722, 14 mal angesehen
      Information