Matra Muren 2.2 (1983): Gasblasenbildung in Benzinschlauch (Vergaser-Benzinpumpe). Reparaturansätze?

      Matra Muren 2.2 (1983): Gasblasenbildung in Benzinschlauch (Vergaser-Benzinpumpe). Reparaturansätze?

      Hallo noch einmal,

      um die Themen getrennt zu behandeln, poste ich an dieser Stelle meine zweite technische Frage. Sobald beim 1983 Matra Murena 2.2 mit seiner (neuen) Benzinpumpe "warm" ist und man den Motor ab- und wieder anstellt, sieht man eine deutliche "Blasenbildung" innerhalb des durchsichtigen Schlaus der von/zur Benzinpumpe führt (ich glaube von der Pumpe zum Vergaser). Auf jeden Fall startet der Wagen hervorragend und läuft auch rund. Aber wenn man ihn ausschaltet und dann "im warmen Zustand" wieder starten möchte, röchelt er sich einen ab. Und die beschriebene (Gas-)Blasenbildung im Schlauch ist nachzuvollziehen. Folglich ist ein Start nur nach viel Stotterei wieder möglich. Soll ich hier einen Glasblasenabscheider (etwa von VW) verbauen? Oder gibt es da eine grundsätzlich bessere Lösung?

      Lieben Dank

      Daniel
      Information
      Hallo Daniel,
      dies ist ja schon ein alter Beitrag, aber um eine konkrete Antwort zu geben werden
      noch weitere Hinweise benötigt.
      Was ist warmfahren?
      wenn ich 20-30km durch Hamburg fahre ( 25-30°C), dann irgendwo was zu erledigen habe und
      den MATRA für 10-15min abstelle, dann springt er ohne zu Mucken sofort an.
      Eventuell muss ich dabei etwas Gas geben. ( Die elektrische Pumpe ist aus)

      Fahre ich dagegen ca 100km Autobahn, halte mal, tanken, und etwas rasten, muss man schon
      Vollgas geben (Gemisch wird dann ärmer) und frisches Benzin muss erst mal angesaugt werden.
      (obwohl der Vergaser noch voll ist) Der Motorraum ist dann einfach heiß und damit auch die oberen
      Benzinleitungen.

      Das kann dann schon mal dauern. Dann schalte ich die elektr. Benzinpumpe vorher an -
      damit sind dann die Leitungen gefüllt und er springt normal mit Vollgas an.

      Das Problem ist bei mir nicht mehr so stark wie früher oder tritt gar nicht mehr auf..

      Ich habe es mir jetzt angewöhnt immer die Benzinpumpe anzuschalten beim Starten,
      aber nicht immer notwendig, da durch die tiefe Verlegung des Ansaugschlauch laufen diese nicht mehr leer.
      Im Winter tritt dieses Problem nicht so stark auf. Verlängere mal die Ansaugleitung und verlege sie
      tiefer als den Benzintank, damit sollte sie nicht leerlaufen und dort ist es auch kühler - keine Luftblasen Bildung.
      Teste mal...

      Matra ist einfach zu heiß ganz oben... nach längere Fahrt...

      Grüße aus Hamburg
      Peter