Mein Matra Murena 2.2 hopst beim Gas geben!?

      Mein Matra Murena 2.2 hopst beim Gas geben!?

      Hallo zusammen,

      mein Matra macht immer einen kleinen Sprung, wenn ich auf das Gaspedal treten. Habt ihr eine Idee woran das liegen kann?

      ich habe mir gedacht, dass es vielleicht die Motoraufhängung sein könnte? Es kommt immer zur einem Ruck..Vielen Dank für jede Idee.

      Liebe Grüße Dan
      Information
      Hallo Dan,
      meistens ist die hintere Befestigung defekt, Gummilager ausgeschlagen. (Bild)
      Auf dem Bild habe ich neue von unserem Händler eingesetzt. (bestimmt schon die vierten Lager)
      Schiebe mal mit eingelegten Gang am Wagen hin und her und beobachte den Motor -
      sollte sich nur unwesentlich in den Hinteren Gummilager bewegen.

      Ein weiterer Grund kann der Gaszug sein, hakt wegen Verschleiß.
      habe bei mir schon den vierten Gaszug.
      Bilder
      • DSCN5680-1.jpg

        235,97 kB, 2.325×2.639, 48 mal angesehen
      Information
      hallo Dan
      bestelle die Gummilager bei unserem Händler.
      Dann die hintere Halterung ausbauen, vorher ein Stück Holz zwischen Motor und
      Rückwand (wo die Vergaser sind) einklemmen.
      (Der Motor fällt sonst zu weit nach vorne beim lösen der 2 Schrauben).

      Jetzt die hintere Halterung ausbauen.
      Wenn du eine kleine Werkstatt hast, dann eine passende Nuss auf das Gummilager setzen und
      rausdrücken ( Schraubstock).
      Wenn du nichts hast gehe in einer Autowerkstatt, die machen das gegen einen kleinen Obolus.

      Man kann auch das komplette Teil kaufen, ist dann etwas teurer, aber dann hast du Reserve
      und kannst dann das alte Teil neu bestücken.
      Wenn ich das Teil bei mir komplett tausche, 2 Schrauben etwas fummelig , gleich ca. 30min.
      Wenn die Gummilager rausgeklopft werden und wieder eingeklopft werden noch einmal 30 min,
      mit dem Schraubstock geht es eleganter,
      vorher die alten mit WD40 etwas einweichen (Verbindung äußere Lagerung zur Halterung)


      Wenn noch Fragen, gerne...
      Viele Grüße
      Peter

      P.S. ich setzte die neuen Gummilager mit Lagerfett ein, dann gehen sie
      beim nächsten mal besser raus...

      Teile Nr von unserem Händler
      Die Gummilager haben die NR 02014
      Die komplette Halterung mit Gummilager 02015


      Bilder
      • Motorhalterung.jpg

        308,29 kB, 5.184×2.920, 53 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Peter Georgi“ ()

      Hallo zusammen! DankDe nochmals für die ganzen Antworten zu den Lagern und die Tipps von Peter. Super hilfreich.

      Wie eben im anderen Post geschrieben... mein Murena wird gerade viel bewegt. Jedoch nochmal zum "Hopsen" und damit dem Ursprung dieses Posts:
      Wenn der Wagen direkt beim Treten auf das Gaspedal sofort "springt", kann das auch an einem "zu harten" Pedal liegen und nicht an der Motoraufhängung bzw. den Gummilagern liegen? Der Vorbesitzer meint(e) nämlich er hätte die Motoraufhängung 2017 getauscht. Frage mich eben, ob das Pedal selbst (oder der Zug?) Quell der Sprunghaftigkeit sein kann.

      Lieben Dank nochmals!

      Daniel
      Hallo Daniel,
      Ich bin davon ausgegangen das der Gaszug OK ist.

      Check mal folgendes
      1. Gebe mal direkt am Vergaser Gas - ist da alles leichtgängig am Vergaser? Ist da alles Ok dann Punkt 2
      2. Bei mir habe ich vom Gaszug das innere Plastik herausgezogen, fahre seit 25 Jahren ohne dieses Teil.
      Hat auch geklemmt und gehakt - Müll
      Öle regelmäßig jetzt den Zug vom Vergaser aus.

      Natürlich hat der Zug nun jetzt einen höheren Verschleiß, aber ist total leichtgängig.
      Habe nun immer einen Bowdenzug (nur den Zug innen) als Reserve im Wagen, falls sich
      der Alte einmal auflöst - erst einmal gehabt - in Italien Autostrada.

      Irgendwann werde ich vorsorglich den kompletten Zug wechseln, da der Alte wohl mit
      der Zeit etwas eingeschliffen ist - noch der Originale -

      Noch etwas, geht dein Motor, wenn er richtig warm ist, immer beim Gas wegnehmen
      in den Leerlauf oder bleibt er mal bei einen erhöhten Leerlauf hängen?

      Viele Grüße
      Peter

      Ps. 22.6. 19:40
      Mal noch etwas zum testen.
      Habe mich eben in den Kofferraum gesetzt und versucht den Motor oben an dem Vergaser zu bewegen,
      absolut kein Spiel.... NULL..... , check mal bei Dir...
      Beim Fahren und Lastwechsel - Gas weg und dann wieder Gas - ist schon etwas Spiel ist aber die Summe
      von den Antriebswellen - Gelenke -
      Getriebe / Differenzial.
      Sollte es nun doch auch mal dabei klacken, dann könnten es die vorderen Aufhängungen der Achsschwingen sein, mal Nachziehen...
      sollte dann weg sein...

      Ist in den Antriebswellen übermäßig Spiel, zu hören beim Gas geben in scharfen Kurven, in einer Linkskurve
      die linke Welle, in einer Rechtskurve die rechte Welle - mal als groben Check... (leichtes Klack, Klack, Klack..)


      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peter Georgi“ ()

      Hallo,
      als ich meinen MM 2.2 vor 18 Jahren kaufte, ging das Gasgeben mir auch viel zu ruckartig. Darauf hin habe ich den Gaszug gewechselt (Universalgaszug von Citroen 2m lang) und das stehende Gaspedal durch ein hängendes ersetzt, da der obere Anlenkpunkt des stehenden Gaspedals aus meiner Sicht sehr unglücklich gewählt ist, da der Winkel zu rechtwinklig ist. Auch gutes Schmieren und das Schaumgummi im Langloch des Plastikpedals halfen da nicht richtig. Seitdem kann man gaaanz fein Gas geben. Natürlich ist das Gaspedal optisch nun leider nicht mehr original. aber da mußte ich mich einfach entscheiden. Übrigens tausche ich mit dieser Erfahrung bei älteren Gebrauchtwagen, die ich kaufe, zunächst den Gaszug (und wenn vorhanden den Kupplungszug) aus. Dann fahren die Autos zumeist erheblich weniger ruckelig.
      Gruß Chris