Ein Matra Murena in Sachsen

      Matracat schrieb:

      Pflege den Originalzustand und dann funktioniert dein Matra genauso und bleibt wertstabil.

      Ach weißt du, ich lese mir sowas ganz gern durch und hole mir da auch Anregungen und Ideen. Ob ich jeder Empfehlung folge oder ob ich das alles gut finde, ist dabei eine ganz andere Angelegenheit.
      Und "wertstabil" ist bei mir so eine Sache. Den wahnsinns Oldtimer-Status mit echter Rendite werden die Fahrzeuge (trotz eigentlichem Anrecht) nie erreichen, zumal der Oldtimer-Markt auch nicht mehr den Stellenwert hat, welchen er mal besaß. Das ist mir aber völlig egal, denn wertstabil ist der Murena vor allem für mich. Er war mein erstes Auto, er wird mein letztes Auto sein und ich habe das begründete Gefühl, mein Sohn sieht die aktuelle Restaurierung mit Wohlwollen. Was mir ja auch nicht missfällt. Da ändern kleinere Umbauten (bestenfalls Verbesserungen) überhaupt nichts.
      (Womit ich keinesfalls Umbauten wie Perestroika, Langenberg oder Saier gemeint haben will.)
      Und ganz ehrlich, gerade das pneumatische System der Scheinwerferbetätigung war noch nie der Weisheit letzter Schluss. Jeder 24er Porsche, Fiero oder MR2 konnte das besser.
      Frag den Profi, wenn du Probleme hast ...

      Ganz traurige Geschicht, denn damit habe ich (den dritten Bowdenzug betreffend) angefangen ... dachte ich jedenfalls.

      Sachse schrieb:

      ... was mir auch bei SIMON telefonisch keiner beantworten konnte ...

      Letztendlich braucht man nur noch jemanden, der einem verbindlich sagt, wer oder was ein Profi ist. ABER genau deshalb frage ich ja hier! Wer kann den mehr Profi sein als der, welcher einen gesunden Menschen- und etwas Fachverstand hat und sich jahrelang mit dem Auto beschäftigt hat -in welcher Form auch immer.
      Gerade hier im Ostteil der Republik habe ich reihenweise wirklich gute KFZ-Fachleute getroffen, von denen noch keiner auch nur so ein Auto gesehen hat, geschweige denn dran geschraubt.
      ... aber lass das Basteln.

      Leider muss ich dazu sagen, fahre ich schon zu lange Matra, um zu wissen, dass es so auch nicht geht.
      Ich sehe aber einen deutlich Unterschied zwischen basteln und verbasteln. Ich habe seit über 20 Jahren eine elektrische Benzinpumpe, Kofferraumlicht, ein leicht verändertes Cockpit und einiges an zeitgenössischem optischem Tuning. Es funktioniert hervorragen, passt wunderbar zum Auto und ändert am Charakter/Gesamteindruck des Wagens nichts. Und es hat Spaß gemacht.
      Ich würde zwar nie -wie beispielsweise Peter Georgi- weiße Kabelbinder benutzen und auch bei den Kabelfarben bin ich da recht pingelig, da mir das als Elektriker immer irgendwie nach Provisorium aussieht. Dass ich aber überall nur VA-Inbusschrauben habe, dürfte auch nicht jedem gefallen. Das wiederum halte ich für eine sehr sinnvolle Verbesserungs-Bastelei.

      Und danke für eure Antworten.
      Information