Restauration Bag1

      Ich denke nicht, dass das der Gedanke dahinter war.
      Wir sollten auch nicht unbedingt alles mit Corona in Verbindung bringen ...
      Mein Winter wird laaaaang, weil ich einen zerlegten Murena in der Garage habe. Das liegt aber an einem ganz anderen Virus, denn die Welt besteht noch aus anderen Dingen.

      Bagheera 74 schrieb:

      Da passt leider nicht so viel, das ist Serie 2.

      Das sich Serie 1 und 2 beim Bagheera soooo unterscheiden, war mir nicht bewusst.
      Das sich Serie 1 und 2 beim Bagheera soooo unterscheiden, war mir nicht bewusst


      Und nicht nur das, innerhalb der verschiedenen Baujahre wurden stets Teile geändert. Ich habe mittlerweile einen ganzen Ordner voll mit technischen Mitteilungen über Änderungen.
      Den Vogel schießt die ab, in der darüber informiert wird, dass die Bagheeralenkräder zwischenzeitlich aus waren und stattdessen Simcalenkräder verbaut wurden und diese beizeiten doch bitteschön beim nächsten Service ausgetauscht werden sollten.

      @Horst: Was natürlich mal wieder die Frage aufwirft, was denn nun original ist. 8)

      Alles Gute

      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Michael“ ()

      Michael schrieb:

      @Horst: Was natürlich mal wieder die Frage aufwirft, was denn nun original ist.
      In so einem Fall natürlich beides.
      Wenn jemand diesen eigenartigen Auslieferzustand erhalten hat und weiter erhalten will, ist das original.
      Und wer an der Umrüstaktion wie vom Werk beabsichtigt teilgenommen hat, hat mit dem richtigen Lenkrad auch einen Originalzustand.
      Jetzt können wir noch diskutieren, was davon zu halten ist, wenn jemand heute das Bagheera Lenkrad gegen ein Simca Lenkrad tauscht, weil seine Fahrgestellnummer ursprünglich mal (temporär) mit einem solchen Simca Lenkrad ausgeliefert wurde. (also Umrüstaktion rückgängig)
      Information
      @Horst Au ja, aber bei den Fahrgestellnummern wird´s tricky. Wenn ich die Mitteilung richtig lese, wussten die seinerzeit selbst nicht welche FGs das waren, sondern nur, dass denen am 26.01. 1978 die Lenkräder ausgingen. Vermutlich hat man dann den Pierre mit einen Laster nach Poissy geschickt um sich ein paar Lenkräder auszuborgen...

      Ich frage mich nur, ob die betreffenden Baghs damit eigentlich noch TÜV-konform waren, ich denke mal, dass die Lenkräder nicht eingetragen worden sind. Ich meine 40mm mehr Außendurchmesser - Mon dieu!!!


      Alles Gute

      Michael
      Ja, ich lese es auch so, dass das Werk die Seriennummern dazu nicht erfasst hat und das dann den Händlern überlassen hat. So etwas wäre heute kaum noch vorstellbar. Bei uns in der Firma wird zu jedem Bauteil auf jeder Elektronikbaugruppe erfasst, aus welchem Gebinde bzw. Liefercharge bzw. Date Code das Bauteil stammt. Im Falle eines Qualitätsproblems mit einem Date Code oder einer Liefercharge lassen sich damit direkt die betroffenen Seriennummern ermitteln.

      Michael schrieb:

      Ich frage mich nur, ob die betreffenden Baghs damit eigentlich noch TÜV-konform waren, ich denke mal, dass die Lenkräder nicht eingetragen worden sind. Ich meine 40mm mehr Außendurchmesser - Mon dieu!!!
      Das habe ich mich auch schon gefragt, ob das konkrete Lenkrad Bestandteil der ABE bzw. Typgenehmigung ist. Aber kleine Entwarnung: 40 mm im Durchmesser sind nur 20 mm im Radius. Es wird also nur um 20 mm enger zwischen Oberschenkel und Lenkrad.
      Ich würde gern Reifen /Felgen montieren was möglich ist.
      Die Originalen Stelzen sind wirklich nicht mein Ding .
      Da Bördeln ausfällt ,wollte ich mal fragen : "Was geht den so ?" 8)

      7 J vorn und 8 J hinten wohl kaum ....

      Ich möchte einfach nur planen und evtl. Karosseriearbeiten berücksichtigen !
      Bilder
      • s-l1600 (6).jpg

        351,33 kB, 1.600×1.200, 8 mal angesehen
      • gotti 1.jpg

        83,64 kB, 912×684, 8 mal angesehen
      Information