Technische Daten Djet

      Technische Daten Djet

      Von Gerald Meier erreichte mich gestern Post.
      Er schreibt uns technische Details über die Djets/Jets, die sonst nicht so einfach zu erhalten sind.

      Er hat diese Daten größtenteils vom Club Matra / Rene Bonnet Sports bekommen und hat mir erlaubt diese in seinem Namen hier im Forum einzupflegen.

      Die technischen Merkmale des Rene Bonnet / Matra Bonnet / Matra Sports Djet / Jet

      Historisches:

      Der Rene Bonnet Djet wurde als erstes serienmäßiges Mittelmotorcoupe der Welt konstruiert.
      ( Anmerkung: lange vor Ferrari...)

      Vorgestellt 1962 auf dem Pariser Automobilsalon wurde es ab 1963 bis 1964 unter dem Namen Rene Bonnet Djet vertrieben. Nach der übernahme durch Matra erfolgte der Vertrieb unter dem Namen Matra Bonnet ( 1964-1965)

      Nachdem Rene Bonnet aus der Firma Matra ausschied, erfolgte der weitere Verkauf unter dem Namen Matra Sports.

      Die Chassis der Rene Bonnet Djet sind mit CRB ( Coach Rene Bonnet) gekennzeichnet.
      CRB I 65 PS
      CRB II 80/100 PS

      Als Matra Bonnet änderte sich die Kennzeichnung der Chassis:
      MB 8 70 PS
      MB 8 S 95 PS

      Als Matra Sports wurde die Kennzeichnung der Chassis mit MB 8 (S) übernommen.
      Lediglich der Jet 6 wurde mit MB 8 SS gekennzeichnet.

      Die Produktionszahlen im Überblick:

      Rene Bonnet Djet 1962-64: 198 Stück
      Matra Bonnet/Matra Sports ab 1964: 28 Stück
      1965: 365 Stück
      1966: 810 Stück
      1967: 271 Stück
      1968: 17 Stück

      916 Djet 5
      355 Djet 5 S
      222 Jet 6

      Motoren:

      Verschiedene Motoren auf Renault Basis kamen zum Einsatz:

      Djet I: 1108 ccm 70 PS
      Djet II: 1000 ccm 80 PS
      1108 ccm Gordini 95 PS
      Djet III: 1000 ccm 100 PS Twin Cam
      Djet IV: 1000 ccm 100 PS Twin Cam
      Djet V: 1108 ccm 70 PS
      Djet V S: 1108 ccm Gordini 95 PS
      Jet 6: 1255 ccm Gordini 105 PS

      Getriebe

      Auch die Getriebe kamen von Renault aus dem Lieferwagen "Estafette", hatten jedoch längere Gangstufen und eine längere Endübersetzung.

      Djet T, TT, III, IV:
      Ident Nr.: 329 03 6 x 35
      329 04 7 x 34 oder 8 x 33
      329 05 8 x 33 oder 8 x 35
      329 06 8 x 35 oder 8 x 33
      329 07 8 x 35 oder 8 x 33

      Djet V und V S:
      Ident Nr.: 329 08 8 x 33

      Jet 5 + 6:
      Ident Nr.: 329 19 8 x 33

      Die RB/MS Djet gab es in "Standard-" und in "Luxe-" Versionen.

      Merkmal ist das Armaturenbrett, das bei der "Luxe " Version aus Holz besteht und 2 große und 5 kleine Instrumente beinhaltet. Außerdem eine Mittelkonsole mit Schaltern und einem Ausschnitt für ein Radio.

      Das "Standard" Armaturenbrett ist aus Kunststoff und ist mit 2 großen Kombiinstrumenten bestückt.

      Außerdem gab es vorn eine durchgehende Stoßstange oder 2 einzelne Hörner aus Aluguß, die optisch deutlich harmonischer aussehen.

      Die Lenkräder sind aus Aluminium, 3-speichig, der Lenkradkranz aus Holz oder Kunststoff, das des Djet 6 ist aus Leder gearbeitet.

      Das Chasssis des Jet 6 MB 8 SS hat hintere Querlenker aus Rundrohr, die übrigen Chassis haben dieses Teil aus 4-eckigem Rohr gefertigt bekommen.
      Meine persönliche Matra-Seite:
      matra.me
      Information