Beiträge von pgmat

    Hi Matra Fahrer,


    sieht gut aus, aber vorne muss er tiefer...


    habe meinen 1984 (2 Jahre nach dem Kauf) vorn tiefer gelegt und vorn einstellbare Dämpfer

    waren auf den Prüfstand defekt. Später auch hinten einstellbare Dämpfer (Koni)

    Der Wagen wurde vorn so weit runtergelegt das noch 2,3cm Luft zwischen

    Rad + Kotflügel sind.

    Das ist das Limit bei 3 Personen und ca. 40Lg Gewicht, wenigstens bei mir.

    Die Muttern vom Drehstab sind OK, es ist noch ein Gewindegang zu sehen.

    Hinten ist weniger Luft als bei Dir, der 2,2 Motor ist schwerer und

    bei voller Beladung ist der Abstand etwa gleich wie vorne.


    Auf dem Bild ist die Last auf dem Dach etwa 20Kg.


    Viele Grüße aus Hamburg

    Peter

    Hi Andreas,


    ... gesammeltes Wissen nur vom MATRA auf dem Rechner ist 2,71GB (3313 Dateien) plus ein 5cm dickes Matra Reparaturbuch.

    Wenn du mal eine INFO brauchst, kein Problem.

    Der Matra wurde gefühlt bestimmt schon zigmal durchleuchtet, nur der Motor und das Getriebe / Kupplung wurden und werden von mir NICHT zerlegt.

    Der Kopf ist da die Ausnahme, geplant und überholt, ebenso die Ölwannendichtung, plus noch einige Modifikationen (z.B. U-Pumpe, Öltemperatur Anzeige, Edelstahl Wasserrohre)


    Viele Grüße

    Peter


    P.S. die Technikhomepage gibt auch wertvolle Infos, das stimmt...

    Hi Andreas,

    habe noch die Einstellung vom 2,2S Leerlauf und Synchronisierung eingestellt,

    sind Abschriften vom Buch. Die Einstellung mit den Messuhren hebe ich mal erstellt.

    Damit sollte der 2,2S perfekt eingestellt werden können.

    Das sind alte Werke, waren auch im Forum eingestellt und für einen S-Halter ausgearbeitet.

    Vielleicht ist die Info für dich auch zu gebrauchen....


    Viele Grüße

    Peter

    Hi Andreas,


    meine Matra Teile bestelle ich bei unseren Händler S. seit ewigen Zeiten.

    Früher in den Anfängen gab es noch einen Händler südlich von MUC.

    Mein Edelstahl Auspuffgelenk habe ich von Georg (Bild) aus Bayern.


    Der Auspuff ist aus Edelstahl und in den 90 zigern gekauft, davor auch viel probiert mit

    4 in 1 Rohr und ein 2 Dämpfer Teil mit 2 Endrohren, aber die Haltbarkeit war sehr schlecht.


    Der aktuelle hat einen Super Sound und bin damit seit den Einbau zufrieden, er klingt ziemlich offen und kernig und musste von dem Hersteller einmal den Auspuff öffnen lassen und Material wurde etwas nachgestopft.

    Er hat jetzt locker über 350 000km (wurde in England hergestellt und importiert).

    Die restlichen Rohre sind auch aus Edelstahl aber hier von unseren Händler.


    Wegen der Platine, meine Aktuelle ist neu - sehr wenig gebraucht - von unseren Händler S.

    Bilder vom Auspuff,


    Viele Grüße

    Peter

    Hi Andreas,


    für den 2,2S gibt es einen Austausch Verteiler für 299€ von unseren Händler (Nr. 07012),

    damit machst Du nichts falsch.

    Der programmierbare Verteiler (123\TUNE USB) kostet 467€).

    Ich persönlich würde den Verteiler vom Händler nehmen, hält dann wieder 300 000km.


    Viele Grüße

    Peter


    P.S.

    Habe noch 4 Anhänge eingefügt, der 2,2S hat schon um die 2000 Umdrehungen

    eine frühere Zündung, auch wenn dein neuer Motor eine höhere Verdichtung hat,

    sollte das passen - solange er nicht klingelt - und auch die 2 Doppelvergaser Anlage

    perfekt eingestellt ist. Power ist dann genug da.....

    Auch wenn du einen elektronischen Verteiler nimmst, so wird das Ergebnis nicht

    anders sein, kostet mehr und auch mehr Zeit um die auf den Matra einzustellen und abzustimmen.


    Den zusätzliche Anhang (2,2S) mal erstellt (2017) um die Vergaser zu Synchronisieren.


    Die Teile (1976) waren erforderlich um die Bagheera Weber Vergaser einzustellen und zu synchronisieren (als Info), hat perfekt geklappt....

    übersehen, das die Kugelkopfstange schon eingebaut ist.


    Die hydraulische Betätigung der Kupplung sollte trotzdem

    direkt am Getriebe (am Nehmerzylinder) überprüft werden,

    eine schöne Bilderfolge gibt es von Bagheera 74 vom Jahr 2020,

    ob der volle HUB von der Kupplung da ankommt....

    bezw. gut entlüften am Nehmerzylinder

    ich entlüfte dort wenn auch die Bremsanlage entlüftet wird,

    ein Abwasch,

    noch Nie Probleme mit dem Nehmerzylinder gehabt seit 1982!!!



    Da die Bilder nicht zu sehen sind, stell ich sie mal rein...

    Peter

    Hallo Kimon,


    wegen dem Getriebe, Einstellung und Probleme der Schaltung


    Meistens ist nicht das Getriebe das Problem sondern die Betätigung der Schaltung und der Kupplung das Problem,

    check mal



    Kupplung.

    Kupplungsgeber defekt siehe Bild, bei mir schon zweimal neu, einfach zu beheben mit einen neuen Kolben und Dichtungen + ENTLÜFTEN

    Der Kolben schleift mit der Zeit EINSEITIG ab....


    Schaltung,

    Getriebeeingang total ausgeschlagen

    Abhilfe, WECHSELN, siehe Bild


    Schaltung,

    Kugelköpfe der Schaltstangen zu viel Spiel

    Abhilfe ALLE Kugelköpfe neu und Buchse Umlenkhebel NEU


    Schaltung, Spiel verringern

    Stange einbauen wie im Bild , Maße kann ich geben


    Viele Grüße

    Peter

    Hi Richard,

    das sind Standard Relays, habe hier auf dem Tisch eins von Bosch , schau mal im Autozubehör oder in einer größeren Werkstatt.

    Selbst die mit einem extra Mittelkontakt passen, der wird bei uns aber nicht genutzt, habe das Relay mal in einer alten MATRA Platine gesteckt.

    Auf dem Relay steht 12V 20/30A

    0 332 204 151

    BOSCH

    Die Nr. wird für die MATRA Rel. mit 4 Kontakten etwas anders sein, ohne den

    Mittelkontakt.


    Peter

    brauchst di ein Bild?

    Hallo Tenge,


    mail mich mal an, dann habe ich Deine MAIL Adresse und du bekommst die 4 Seiten zum informieren, komplette Motorrevision ....

    mat198213atgmx.net


    VG Peter

    Das kann ich mir vorstellen.

    Die Kosten waren damals fast 10 000DM!!! incl. allem.


    Bei dem heutigen Marktwert ....

    Aber der Motor ist dann zuverlässig und wie neu.

    Als Tip mal, wenn Du den Rumpfmotor, also nur das Graugussteil überholen lässt und ihr dann den Rest selber macht, dann hast du einen neuen Motor der den MATRA überlebt.

    Die reinen Kosten (Arbeitslohn) für die Überholung vom Motor, ohne Kopf , Getriebe und Ölwanne waren 1900 DM ohne MWST, vom Motorenbauer, Plus natürlich Simmerringe, Pleuellager und Kolben.

    Die werden heute etwas höher sein, da die Löhne angezogen haben.


    Den Zylinder Kopf planen und Ventilsitze schleifen habe ich später mal machen lassen, kostet nicht die Welt, Kosten such ich mal raus, in Euro da das nicht solange her ist. Der Zyl Kopf hat total 300 000km bis jetzt 2021 gelaufen.


    Kopf schleifen 110€ (2016 bei 507 000km) wenn alles selbst ausgebaut wurde, Ventile, Nockenwelle. Die Ventile habe ich in einer Autowerkstatt ausgebaut, wegen Spezialwerkzeug und dort auch wieder eingebaut, einige Euros in die Kaffeekasse. Das war ein Klacks... 15min Job...

    Die Ventilsitze waren OK hat der Profi gesagt und die Ventile auch, nicht

    verbogen und nicht eingearbeitet.

    Das selbst ausbauen der Ventile /Nockenwelle war eine Terminsache, die Jungs hatten einfach keine Zeit dafür, sonst hätte ich erst einen Termin in 2-3 Wochen bekommen, so war der Kopf aber Abends fertig....


    Peter

    Hi Tenge,


    ich kann dir die komplette Liste (4 Seiten) mailen mit Kosten und Arbeitsstunden.

    Das war bei mir 1999 bei 332 125 km.

    Damals hatte ich keine Zeit und Lust so etwas selber zu machen.

    Die Stundensätze sind noch in DM. Die Zeiten sind auch dabei, die kannst Du ja mit den aktuellen € Sätzen korrigieren.

    Z-Kopf wurde überholt

    Motor gehont

    Pleuellager neu

    die 5 Hauptlager von der Kurbelwelle nur poliert, waren wie neu, es wurden aber neue Lagerschalen eingebaut, aber mit den gleichen Abmessungen wie die Alten.

    Kupplung neu plus Ausrücklager

    Schwungscheibe plan geschliffen

    den Rest kannst Du aus den Anlagen entnehmen.


    Motoröl Syntetik von Haus aus, ab Null Matra KM.


    Wenn Du diese Info haben möchtest, sende mir eine Mail

    Peter

    ..Matra Murena Testfahrt ca. 160km Autobahn,


    Lenkung bei Geradeausfahrt in der Mitte, keine Vibrationen, Rückstellung zur Mitte bei leichten Ausschlag OK , die letzten 1cm müssen etwas aktiv erfolgen,

    so war das schon immer bei mir und nicht erst ab der letzten Einstellung 2010, wegen Wechsel von Kugelköpfen.


    Reifen Sommer, 1 Jahr alt vorne.


    Die rechte Manschette vom Lenkgetriebe wurde 2003 gewechselt, in dem Moment wurde auch die Lenkung mit Fett (Grease 7) von beiden Seiten gefettet, war wenig zu sehen vom alten Fett.

    Die Lenkung geht aktuell voll leichtgängig, Null Spiel im der Mittelstellung - wurde damals (2003) auch etwas korrigiert - eingestellt.


    Der Matra liegt bei etwa 190 ruhig und fährt sich absolut stressfrei.

    Bin sehr zufrieden, er fährt sich genauso Top bis 170 wie unser neuer Zweitwagen, welcher max. 170 fährt.


    Peter

    .. das stimmt, die Platine von Dir sieht ja auch noch sehr gut aus, dann ist es bei was anderes,

    was ist mit dem Kontakt wo die gelbe Markierung hingeht (meine Platine) sind da 12V wenn das Licht eingeschaltet wird?

    Hallo Richard,

    noch etwas zu Deinem Problem,

    vor ein paar Jahren hatte ich auch dicke Probleme mit den Steckern, teilweise sehr schlechter Zustand, und damit Lichtprobleme. Die alte Platine repariert, aber hat nur punktuell was gebracht, da die Stecker / Kontakte MÜLL waren.

    Dann eine fast neue Platine erstanden vom Unfallwagen und die dazugehörigen Stecker auch eingebaut / implantiert -

    NULL Probleme seitdem, ich war drauf und dran was neues zu erfinden oder die Platine aus FRA.

    Das Problem sind die MÜLL Stecker, mit der Zeit läßt der Kontakt nach und der Übergang Platine - Stecker wird warm, damit löst sich das CU - Material von der Platine.


    Sachse hat da ja auch schon gefummelt.

    Check mal die Stecker, es sind nur 2 oder 3 (Licht), ich suche mal die alte Platine raus und markiere sie.

    bis nachher...

    Hallo Murena22,


    das mit der Spur im Bild ist nur ein Beispiel

    am Matra sieht es bei mir genau umgedreht aus


    H -0° 08` fester Wert

    V +0° 10` eingestellt Gesamtspur

    VL +0° 05` eingestellt Einzelspur

    VR +0° 05` eingestellt Einzelspur

    Peter

    Hallo murena22,


    1987 war nach 141000km mein oberes Traggelenk defekt Spiel, die Matra Lenkung war bei Hi Speed Shit...

    Teil gewechselt und die Lenkung beim Fahrwerkspezi einstellen lassen, danach OK.


    Die Lenkung geht auch beim langsamen fahren fast in NEUTRAL zurück.


    Bei 294 000km wieder unruhig bei HI Speed, alle Spurstangenköpfe neu,

    danach OK, Spur beim Spezi geprüft. Reifen waren gewuchtet und OK


    Bei 470 000km 2010 wieder unruhig, unteres Traggelenk neu (Spiel) auf dem Prüfstand beim Spezi.

    Danach lief der Matra perfekt und ruhig bis max. Speed (200KmH).

    Lenkung geht auch beim langsamen Fahren (Stadt) fast in neutral zurück, das letzte klitze kleine Stück von Hand. Bei schneller Fahrt gibt es keine Beanstandung, geht IMMER in Neutral von allein...

    Das ist der Stand bei mir, aktuell über 530 000km.
    Peter


    PS.

    Bei mir war 2010 die SPUR leicht aus dem Limit, wegen dem Wechsel von dem unteren Traggelenk (im MINUS Bereich - Soll PLUS Bereich), eingestellt beim Spezi und danach hat sich der MATRA wie NEU verhalten.