Beiträge von Peter Georgi

    Hi Horst,
    habe die Schaltung rausgenommen und das Bild, wegen.... siehe selbst...
    ..vielleicht etwas zu hoch....


    zuerst, die H4 Lampen (Abblendlicht / Fernlicht) gehen NICHT als Lichthupen, das Fernlicht ist
    original nur umzuschalten .


    Als Lichthupen sind original nur die Zusatzsfernscheinwerfer da, wenigsten war es so bei mir.
    Die Zusatz Fernscheinwerfer waren bei mir gelinde gesagt vergammelt (Reflektor), auch
    deshalb die Umrüstung usw.....
    entfernt

    Hallo Murena22


    schöner weisser Murena, gefällt mir, sieht aus wie meiner...
    wegen den Tagfahrlampen,
    da habe ich eine Relayschaltung entwickelt (2006) damit die
    Tagfahrlampen u.a. auch als Lichthupe genutzt werden können,
    das war die Bedingung für den TÜV, damit bleiben die
    Scheinwerfer eingefahren.
    Die Schaltung mal im Anhang.
    Im Detail: sind die Scheinwerfer eingefahren dann sind die Tagfahrlampen an wenn Zündung an ist.
    Als Lichthupe werden sie kurz unterbrochen solange die Lichthupe betätigt wird.
    Sind die Scheinwerfer an, so werden die Tagfahrlampen eingeschaltet solange die
    Lichthupe betätigt wird.
    Etwas komplex die Relay Schaltung...
    Viele Grüße aus Hamburg
    Peter


    ...melde dich mal, wenn der Matra in Hamburg ist,,,
    Die Schaltung habe ich rausgenommen, gibt hier zu viel Probleme 28.3.

    Hi murena22,


    perfekter Murena, Neuwagen, Matra Showcar...
    es gibt nichts zu bemängeln, der Matra ist zu schade zum fahren...
    da steckt viel Arbeit drinne...
    So sah meiner nicht mal NEU aus...


    Ein KFZ Sachverständiger gibt dir dafür bestimmt ein hervorragend - (1++++)
    Habe deine letzten Bilder kopiert in den Anhang....


    Viele Grüße aus Hamburg
    Peter


    PS.
    Wegen den Tagfahrlampen, die habe ich schon sehr lange und sind anstatt der Zusatz Fernscheinwerfer
    eingebaut. Die Reflektoren sind anders, Original Tagfahrlicht. Die Größe ist genau wie die
    Original Zusatz Fernscheinwerfer.
    Der TÜV hat mit einer LUPE die NR gesucht und dann als OK abgestempelt.
    Jedes Mal beim TÜV dasselbe Spiel, nun habe ich aber immer die Original Papiere dabei.


    An den Spoiler wollte ich keine Lampen anbringen, aber Deine kleine LED Lichtleiste ist OK.
    Die Tagfahrlampen jetzt im Anhang, seit 1996 installiert + TÜV konform.. 31.3.

    Benzin
    ich habe vor der mechanischen B-Pumpe meine Elektrische, bei stehenden und laufenden Motor
    pumpt die Elektrische das Benzin über die Mechanische zu dem Vergaser,
    überschüssiges Benzin fließt über den zweiten Anschluss am Vergaser zu dem Tank zurück.


    Ohne elektr. B - Pumpe , kurze Stehzeit
    Steht der Motor, so wird der Vergaser Plus Leitungen erst nachgefüllt wenn der Motor läuft.
    Der Matra springt trotzdem danach sofort an, da ja noch genug Benzin im Vergaser ist.
    Die mech. Benzinpumpe läuft nun und saugt Benzin aus dem Tank und füllt den Vergaser nach.
    Es ist nichts zu merken.


    Erst nach einer Stehzeit von einigen Tagen verdunstet der Sprit im Vergaser, dann dauert es, abhängig
    davon wieviel fehlt, erst wenn der Vergaser voll ist ist der Matra bereit zum Anspringen.


    Dieses hat mich immer genervt und in den neunzigern die elektr. B Pumpe eingebaut.
    Danach alles ohne Probleme...
    Peter


    Eine Anmerkung dazu
    der einzige Nachteil in der Reihenschaltung ist, das ich über 180KmH die elektr. B. Pumpe
    einschalten MUSS, da der Motor etwas ruckelt , armes Gemisch, danach aber OK

    Horst, wenn das alles so einfach wäre dann wäre der Daniel
    schon längst fertig...


    Das die dünne Leitung zu dem Kühler geschlossen ist, glaube ich auch nicht, das
    ist aber schnell festzustellen... deswegen der extra Text..............................
    Grund 2 könnte aber ein Thermostat sein, welcher nicht öffnet weil er defekt ist
    oder das da nur Luft ist.


    Ich entlüfte grundsätzlich, wenn ich an den Kühler nicht ran komm, wie auf den Bild
    " Intensivstation "
    -Matra hinten etwas hochsetzen
    -den Externen Behälter anschließen und Kühlflüssigkeit auffüllen bis etwa zur Hälfte
    -Matra anlassen und warmlaufen lassen
    -die STANDARD Entlüftungsschraube öffnen bis Wasser kommt, dann schließen und
    weiter laufen lassen bis irgend wann der Kühler etwas warm wird.
    -die Standard Entlüftungsschraube öffnen bis Wasser kommt, dann schließen
    -Wasserstand beobachten im EXTERNEN Behälter, eventuell nachfüllen
    -weiter laufen lassen


    das ganze so oft bis KEINE Luft aus der Entlüftungsschraube mehr kommt
    und der Kühler schön warm ist.
    Das ganze ist eigentlich ein 30min Job

    Nur mal als INFO, das ganze ist aber auch schon mal dokumentiert
    Das Bild ist von 2016 nach dem Kopfdichtungswechsel, es sieht da noch ziemlich wühlig
    im Motorraum aus, heute sind die freien Kabel links weg und alle Benzinleitungen gesichert.

    Hallo Daniel,
    das geht ja nicht dich kann man ja nicht hängen lassen,
    im Anhang 4 Bilder


    Du solltest mal kontrollieren ob die Entlüftungsleitung vom Kühler
    zu dem Ausgleichsbehälter nicht verstopft ist (Leitung H)
    - siehe Bild 3 , die Leitung H abnehmen und den Anschluß am Wasserbehälter gut verschließen,
    damit er nicht leerläuft
    - Deckel auf dem Wasserbehälter abnehmen, da baut sich sonst Druck auf und dein Verschluss unten fliegt raus.
    - wenn jetzt der Motor angelassen wird sollte da Wasser oder bei Dir am Anfang Luft
    aus der Leitung kommen, da ja der Kühler nicht entlüftet ist. Matra etwa Betriebstemperatur.
    Wenn du Pressluft hättest, so würde ich sagen blas die Leitung mal durch....


    Auch mal die Entlüftungsschraube am Motor mal öffnen, (Bild 4) sollte NUR Wasser kommen...
    Der Wasserbehälter sollte gut gefüllt sein.


    Bericht mal, was bei Dir funktioniert
    Peter


    PS normalerweise wird anders entlüftet, aber wenn die Leitung H verstopft ist geht das nicht


    Habe doch noch was vergessen,
    wenn du den Motor laufen läßt und damit entlüftest, dann den Wasserbehälter beobachten,
    wenn der Thermostat öffnet kann es passieren, das die Luft vom Kühler zum Wasserbehälter hin
    entweicht und dann schlagartig der Wasser im Behälter verschwindet Richtung Kühler.


    Sofort den Motor ausmachen und Wasser nachfüllen und dann wieder anlassen weiter machen, sonst hast du
    wieder Luft im System.
    Wenn dann aus der dünnen Leitung H endlich Wasser kommt wieder anschließen und weiter
    entlüften, dann sollte auch der Kühler warm werden - die Heizung nicht vergessen jetzt
    auch voll öffnen.


    Funktioniert das ganze nicht, dann ist die dünne Leitung abgeknickt oder TOTAL verkalkt oder verstopft.


    Für ganz schwierige Fälle nehme ich meine Druck oder Unterdruck Pumpe, in diesen Fall die abgebaute
    dünne Leitung zu dem Kühler anschließen, Unterdruck an und im nu ist der Kühler entlüftet - bis nur Wasser kommt -
    bis jetzt ging es ohne die Ünterdruckpumpe (Bild).
    So etwas haben nicht mal Werkstätten, damit baue ich GFK / CFK Teile, die macht locker o,7 Bar Unterdruck.
    Das ganze ohne den Motor laufen zu lassen....

    an M.Catalano, du bringst ja alles durcheinander,
    sortier mal ein wenig im Kopf!!!!


    der Motor wurde von einer FACHFIRMA für Motorüberholung zerlegt und wieder
    zusammengebaut, keine Feierabend Techniker oder sonst welche.
    Von einer Matra Firma komplementiert und wieder eingebaut.
    Der Motor hat 267 000km gehalten bei voller Belastung und nach der
    Überholung in der Fachfirma schnurrt er aktuell Top, Laufzeit 188 000km.
    Laufzeit vom Zyl Kopf ca. 300 000km..

    .. perfekt die Bilder,
    dieses Loch ist bei mir in nach vorn etwas vergrößert und damit war
    das Wechseln der WAPU OK. Ein
    drücken nach links war trotzdem erforderlich mit dem Lösen von Schrauben der Motoraufhängung.

    Kühler These,
    der Alu Kühler vom Händler hat auf jeden Fall in den Wasserkästen keine Trennwände
    um das Wasser zu kanalisieren - keine Schweißnähte zu sehen.


    Habe leider meine alten Kühler nicht zerlegt, für mich ging immer das Wasser komplett links rein
    und rechts heraus - ohne einen ca. 1,5m langen Weg durch den Kühler - ca. 0,5m direkter Weg
    durch den Kühler.


    Aber vorstellen kann ich mir solche Konstruktion schon....
    Bei Gelegenheit, wenn vorn mal alles offen ist, nehme ich mal die obere Leitung ab
    oder lass eine INFO los an unseren Händler.
    Peter

    nee Heiko,
    zu der Zeit 1999 war ich noch voll mit Luftfahrt beschäftigt und hatte
    für den Murena wenig Zeit, solche Arbeiten hat meine Matra Werkstatt gemacht bezw.
    den reinen Motor von einer Motorüberholung Werkstatt überholen lassen und dann
    später den Kopf und die Anbauten durchgeführt, die habe das beim Installieren
    des Kopfes auch nicht gemerkt.... was soll man dazu sagen....
    Ein Glück das die Toleranzen da sind, der Matra wurde damals ziemlich rangenommen...
    Viele Grüße
    Peter

    Hallo Albert,
    meinst du dieses Bild, habe mal Öl (rot) Wasser (blau) markiert.
    Die verschiedenen Größen der Wasseröffnungen sind wegen dem Thermischen Ausgleich,
    hat man mir so erklärt, links weiter weg von der W Pumpe...
    Viele Grüße
    Peter

    Hallo Sachse,
    wegen der Kopfdichtung, da bei die ja alles zerlegt ist,
    habe die aktuelle Dichtung eingebaut siehe Bild, keine Beanstandungen.


    eingebaut Dez 2016 aktuell 18 000km, mal als INFO, kann ich empfehlen...
    Langstrecke / Kurzstrecke gemischt.
    sieht etwas anders aus wie vom Händler.
    Peter


    PS: wegen Matra Kühlung

    habe doch noch was zu dem Thema...
    bin mal Langstrecke Autobahn nach DÜSSELDORF, unterwegs wurde der Matra immer langsamer
    musste wirklich rechts ran, Augenblick gewartet (10min, Lufttemperatur ca. 12°C) und alles war normal.
    Die Leitung zu dem Luftfilter saß nicht korrekt auf der Regeleinheit, zog da kalte Nebenluft, das war locker eine Vergaservereisung.


    Position korrigiert und nie mehr das Problem gehabt, jetzt achte ich auf den Sitz.
    Peter
    Bilder Alu Flex Leitung

    Hi Murena di Mare,
    da Mcat meint ich schreibe bestimmt auch noch etwas dazu, mache ich es mal.


    Die reine Kompression Chart sagt nicht viel aus, außer das der Zustand Kolben - Zylinder Top oder Flop ist.
    Hatte 2014 Top Werte (siehe Chart 11,8-11,9 bar) Motor um die 158 000km (Matra 492 000km),
    trotzdem den MATRA von den ADAC von Sölden nach Ham transportieren lassen (1200km), (Kopfdichtung etwas undicht).
    Der Wasserstand stieg im Behälter an, wegen Luft vom Zylinder, das war die einzige negative Anzeige.


    Zu Deinen Werten,
    ohne zusätzliche Angaben ist aus der Ferne ein Bericht über den Motor nicht möglich.
    Es fehlen:
    Gesamt Laufzeit Motor seit der letzten Überholung..
    Laufzeit vom Kopf, falls nicht identisch
    Öl Typ,
    Bild vom Zyl Kopf ohne Deckel.

    ..
    der komplette Zündverteiler vom 1,6er ist KOMPLETT anders (Hallsensor)
    und NICHT kompatibel zum 2,2 .. da passt eher der Verteiler vom Tagora 2,2 eher
    wobei da nur die Federn von den Fliehgewichten anders sind.. die könnten
    umgesetzt werden vom 2,2, dann ist der Verteiler für den 2,2 OK.
    (das ist mein Reserve Verteiler)...