Beiträge von Sachse

    Die letzten zwei Jahre sind für die Katz!

    Ein "HOCH!!" auf alle, die dennoch die Szene am Leben erhalten. Somit natürlich ein Danke an dich!

    Schade für den fehlenden Ersatz, aber ich habe das ein anderes Hobby betreffend auch erlebt, organisatorisch ist momentan vor allem spontan nichts zu machen.

    Alles Gute an den Fehlenden Aussteller.

    Die DeLorean wissen dennoch zu glänzen und dass nicht nur der Karosse wegen. Sehr schön! Mir ist Anfang der 90er auch mal einer angeboten worden, die waren damals preislich noch sehr attraktiv. Leider hatte der keinen Mittelmotor und die Fahrleistungen haben mich nicht überzeugt. Heute weiß ich es besser ... habe aber meinen Matra.

    pgmat

    Ich hörte mal von einem, der zog mit dem Murena einen Bootsanhänger. Du hast da (auf dem Foto!!) nicht etwa noch eine Kupplung dran?


    Michael

    Jaja, mittlerweile sieht es bei meinem auch so aus ... sieht ja keiner ...

    ... wir haben uns beide etwas unpräzise ausgedrückt. ... Aber du hast recht, mit so etwas kann man sich auch den Abend versauen ...

    Ich weiß, denn ich habe genau damit fast täglich auf Arbeit zu tun. In Abhängigkeit von Farbwiedergabe, in der Nähe von rotierenden Maschinen oder auch Monitoren, mit und ohne Brillenträgern, unter Berücksichtigung der sich ändernden Lufttrübung uz.s.w. ... besonders Prüfingenieur sind da seeeehr empfindlich.

    Ich habe schon einige Seminare diesbezüglich hinter mich gebracht und kann nicht behaupten, einen kompletten Durchblick zu haben ...

    ... wir sind mittlerweile weit vom ursprünglichen Thema entfernt.

    Wohl wahr! Denn es hilft nichts, der Gesetzgeber hat (wie so oft) für uns entschieden.


    ich finde solche Umbauten eigentlich weniger schön, da gerade das Bild der eingeschalteten Leuchten das Gesamtbild des Fahrzeuges entscheidend beeinflusst. Obwohl ich zugeben muss, auch nicht mehr die originalen seitlichen Blinker dran zu haben. Von meinen Originalen war leider einer defekt und bei all dem kantigen Design empfand ich die runden Blinker immer etwas deplatziert. Auch habe ich eine dritte Bremsleuchte in der Heckklappe, was mir aber aus eigenem Erleben sicherheitstechnisch absolut wichtig war, welche auch (logisch!) nicht immer leuchtet und sehr unauffällig integriert wurde.

    Es ist selbstverständlich unumgänglich, wenn die Vorschriften etwas verlangen, da muss man sich schon eine dezente Lösung überlegen. Wobei bei Tagfahrlicht "dezent" natürlich schwierig ist, da die ja ständig und dominant leuchten sollen. Mit ausgeklappten Scheinwerfern fahren finde ich war nicht schlecht (für mich ist das echtes Murena-Feeling), macht abends gemütlich über Land oder in der Stadt schon Eindruck. Wie murena22 aber schon schrieb, die Bremswirkung ist nicht zu unterschätzen. Den ganzen Tag bei höheren Geschwindigkeiten ... keine gute Idee. Mir sind auch schon zwei Kugelgelenke weggebrochen ...


    Orangener Murena

    Ich kann mir allerdings auch schlecht vorstellen, dass die Prüforganisation SOLCHE Scheiben unkommentiert durchlässt. Irre ich oder sind die selbst gebaut?


    pgmat

    Dein Bild mit Gepäckbox und Surfbrett aus dem dach ist für mich aber auch immer wieder gewöhnungsbedürftig.

    ... die 400 Kerzen sind ohnehin ein etwas schräger Wert wenn man sich einmal die Definitionen von Candela und Lumen ansieht, kommt man mit der reinen Wattzahl der Lampe nicht weiter.

    Da lassen sich noch einige Definitionen mehr finden. Eine recht einfache Seite diesbezüglich findet man HIER. Licht ist aber sehr viel mehr und man kann sich mit dem Nachlesen darüber sehr schnell den ganzen Abend versauen ... oder auch mehrere ...

    ... Umrechnung von Candela im Lumen oder umgekehrt gar ...

    Man kann Candela nicht in Lumen umrechnen, auch nicht andersrum.

    Meter in Millimeter, Tonne in Gramm u.s.w. ist wohl möglich, da diese sich nicht in Abhängigkeit einer weiteren Größe ändern. Die Lichtstärke ist aber nicht einfach so in Lichtstrom (Lichtmenge) umzurechnen und verhält sich bestenfalls ähnlich zueinander wie PS zu Nm (gaaaanz einfach ausgedrückt).

    Es ist müßig, über Licht und dessen physikalische Einheiten zu philosophieren, so eventuell noch Glühlampen, LEDs u.Ä. vergleichen zu wollen, wenn man in diesem Fachgebiet kein Spezialist ist. Da spielen so viele andere Faktoren noch rein, die sich so auf die Schnelle nicht erklären und/oder verstehen lassen.

    Ganz nebenbei habt ihr bei euren Betrachtungen einen wichtigen Fakt vergessen. Nicht unerheblich für die Helligkeit/Wirksamkeit/Ausbeute des Lichtes ist die vorhandene Linse/Streuscheibe vor der Lichtquelle.

    Aber auch das ist alles nur hypothetisch und prinzipiell egal, denn es bleibt einfach nur, dem Gesetzgeber und dessen Vorgaben Folge zu leisten ... oder aber die Vorschrift so lange beugen, bis es auffliegt ...

    murena22

    Es war ein S3 aus der ersten Hälfte der 80er Jahre (83? 84??) und kein Turbo. Die 160 PS waren nich schlecht, aber das Auto war auch schwerer als der Murena. Die Motoren waren sich ja ziemlich ähnlich (2,2 und Vergaser) und auch die Fahreigenschaften waren recht nah beieinander, ich empfand die gar nich als so unterschiedlich. Beim Esprit fand ich immer die doppelten Klappscheinwerfer besser, beim Murena die drei Sitze. Mit LOTUS hatte ich mich schon beschäftigt, MATRA war für mich neu und deshalb auch exotischer. Und ein gebrauchter Esprit war Anfang der 90er nicht unbezahlbar.

    Der Murena hat letztendlich überzeugt, weil mir (damals) jede PEUGEOT/TALBOT-Niederlassung recht preiswert helfen konnte. Am Motor des Esprit hätte mal was gemacht werden müssen und ich muss zugeben, das hatte mich umgehauen! Ich hatte mir damals auch mal den Murena-Motor auf der Autobahn 'lädiert' und hab mir in Niederkassel einfach einen neuen gekauft. Ein Esprit-Motor hätte ich nicht kaufen wollen. Der Murena war vorher da und blieb deshalb auch.

    Wenn mal was Unvorhergesehenes passiert, würde ich mir gern noch einmal einen V8 zulegen, aber auch die S4S und GT3-Modelle finde ich nicht schlecht. Der Murena bleibt trotzdem!


    Michael

    Der Murena hat gerade in den 90ern ein paar heute sehr exotische Autos überlebt, ich bin Vollblut-Matrafahrer. Ich hab nach wie vor noch andere Favoriten, doch den MATRA fahre ich schon aus Überzeugung.

    Fehlende Teile musste ich natürlich wieder einkaufen. Zum Schluss wurde er vom hässlichen Entlein zum Schwan.

    Viele Dinge habe ich in weiser Voraussicht schon hingelegt. Sämtliche Türdichtungen, Scheinwerfereinsätze, Bremssättel u.s.w. Doch man braucht eben immer das, woran man nicht gedacht hat. Hätte ich nur eine fünfte GOTTI-Felge gebunkert!!! Es gelingt einfach nicht, irgendwo Ersatz aufzutreiben ...

    Das mit dem Schwan bekomme ich hoffentlich auch in absehbarer Zeit hin ...

    Einen Vierten noch anzuschaffen als Ersatzteillager wäre zu überlegen. Trockenplatz hätte ich noch.:saint:

    Hätte ich damals den Platz gehabt (das war schon das fehlende Argument für den zweiten Murena) und vielleicht etwas mehr Weitblick, hätte ich einen Bora, der mir für einen wirklich guten Preis angeboten wurde, Ich hatte einige Autos und bin viele Probe gefahren. Dem Bora trauere ich heute noch nach ... und dem Esprit ...

    Ich war jung, ohne jede Verpflichtung und leider mit zu wenig Platz ... vielleicht war's gut so ...

    Aber ja, aktuell über einen Ersatzteilträger hab ich auch schon nachgedacht.

    Wie gewünscht Bilder von der nackten Sonnenblende.

    Sehr schön. Danke. Sehr interessant, hab ich mir doch nie Gedanken gemacht, wie die Dinger im Inneren aussehen. Die recht unstabile Konstruktion hat mir nie ganz gefallen, könnte man bei Beibehaltung der Drehpunkte aber auch aus eine leichten Kunststoffplatte nachfertigen. Der Sattler muss sowieso noch einmal ran.

    Naja, deswegen wollte ich mir ein zweiten Murena hinstellen (den ich auch kurzzeitig besaß), um nie Sorgen mit Ersatzteilen zu haben. Doch vermutlich hätte ich den auch nicht zerlegt ... aber wem erzähl ich das, eigentlich hast du ja genug Sonnenblenden ...

    Meine Geschichte ging anderes aus, meine Frau hat ihr Veto eingelegt und mir fehlten die richtigen Argumente.

    Hat denn nicht mal jemand eine 'abgezogenen" Sonnenblende mit Foto festgehalten?

    Ich habe meine samt Himmel 1992 in schwarz ersetzt, beim Profi in Niederkassel erworben. Da hab ich doch heute mal nachgeschaut (ist ja sowieso abgebaut) und musste feststellen, dass auch da das VW-Logo drauf ist. Scheint also tatsächlich kein 'französisches' Teil zu sein.

    Vielleicht könntet ihr die gezeigten Exemplar mal bemaßen. Nur so, weil's mich interessieren würde.

    Ich kann mich an den in meinem Auto noch erinnern ... keine guten Erinnerungen ...

    Na dann, viel Erfolg. Auch wenn ich mir schlecht vorstellen kann, dass dieses Teil ein spezielles Murena-Teil war, so glaube ich auch nicht, dass man das noch haben kann.

    Ich weiß nicht einmal, ob ich je einen originalen hatte, jedenfalls sah er ziemlich genau SO aus. In die Aufnahme unterm Schweller hat er irgendwie nie richtig passen wollen ....

    Jaja, das Original is nicht mehr so einfach zu haben, ist aber nach meinen Erfahrungen auch nicht sonderlich zuverlässig gewesen. Ich weiß gar nicht, wo meiner abgeblieben ist, würde aber alternativ suchen und eher zu DIESEM oder JENEM raten. Das passt unter Umständen auch genau und damit fahre ich auch seit Jahren gut.

    Nori

    Also wenn Neid eine Eigenschaft wäre, zu der ich fähig bin, dann wäre ich jetzt neidisch! So bin ich nur begeistert!! Und beeindruckt!!

    Wenn ich mir vorstelle, mit meinem MATRA .... sehr schön!

    Ich überlege, das letzte Bild als Bildschirmschoner zu verwenden ... oder das davor ... oder das dritte ... vielleicht auch das vierte oder fünfte ...

    KLASSE BILDER!!!!

    Eben nicht. Der hilfreiche Mitbürger und MATRA-Fan hat die Scheinwerfer beim Aussteigen nicht "aktiv" eingefahren (bei 0:56 gut zu sehen).

    Kann ich ja verstehen, er war abgelenkt. Aber was hat die Scheinwerfer so fertig bemacht ...

    Jaja, so fahren bei uns Pizza-Liefer- und Schlüssel-Service-Dienste rum. Da ist die komplette Felge mit einer runden Scheibe abgedeckt, auf der reichlich Werbung zu sehen ist. Schön kugelgelagert, damit man das immer lesen kann. Nur das Anhalten mit relativ starker Bremse macht wenig Eindruck. Denn dann kreiseln die Dinger erst einmal wie wild ...

    Inbus 1.5mm und Muttern 3mm, könnte knapp werden im Bordwerkzeug.

    Viel größer würde ich das aber nicht machen wollen, dann muss man den Rand größer zeichnen und das würde -denke ich- zu sehr auftragen.

    Ist leider nicht ganz günstig der Spaß, viel teurer als die Logos zum Aufkleben sind die Teile (von der Zeichnung bis zum Blech) aber auch nicht.

    Da es mit meinem Wagen nur sehr schleppend voran geht, muss ich mich vorerst auf Kleinigkeiten konzentrieren, die ich selbst erledigen kann.

    Schon als ich die Felgen neu hatte, konnte ich mich mit dem Gotti-Schriftzug auf den Kappen nicht anfreunden. Also habe ich das schon vor der Montage beseitigt. Die eine oder andere Idee hatte ich aber schon, was da besser dazu passen würde, hatte aber bisher nicht die Muse, das zu erledigen. Nun hatte ich Zeit, Da die Kappen das Einzige sind, was ich von den Felgen aktuell habe. Also diese erst einmal geputzt (Bild 1). Dann habe ich eine Zeichnung gemacht, den benötigten Film entsprechend entwicklen lassen und das Ganze dann aus Blech geätzt (Bild 2). Die Kappen habe ich mit dem benötigten Lochkreis angezeichnet und gebohrt (Bild 3). Ich hatte zwar geplant, gleich Gewinde in den Kunststoff zu schneiden, was die Montage entsprechend vereinfacht hätte. Habe aber bei einer anderen Arbeit feststellen müssen, dass sich diese kleinen Schrauben da teilweise ganz sacht und stetig von selbst wieder rausdrehen. Benutzt habe ich Inbusschrauben in M1.6 mit Scheiben und Muttern auf der Rückseite, alles natürlich aus VA (Bild 4). Selbstsichernde Muttern in dieser Größe hatte ich gerade nicht vorrätig, also muss etwas Sicherungsmittel auch genügen. Auf der Rückseite der Kappe spielt das auch keine (optische) Rolle. Das Ergebnis ist ziemlich genau so geworden, wie ich mir das vorgestellt habe und ich bin wenigstens damit mal sehr zufrieden. Die fertigen Felgen-Kappen werden sicher ein kleiner Hingucker (Bild 5).

    Prinzipiell ist natürlich jedes andere Emblem auch möglich und ich habe auch eine Weile überlegt, ob der Hahn, ein TALBOT-T oder ein MATRA-Schriftzug eventuell passender wären. Letztendlich gefiel der 'Matra-Pfeil auf Streifen' an der Stelle am besten. Ich denke, das passt schon.