Beiträge von LM72/73

    Außer beim Djet und M530 waren alle Matra Motoren grün.

    Das finde ich ebenfalls interessant. Es sieht natürlich schön aus und Lacke auf dem Motor haben bei Autos ja eigentlich nur einen optische (bestenfalls korrosionschützende) Wirkung. Warum also wird dieser Motor lackiert? Ich denke, weiß es aber nicht, dass man das bei diesem Antrieb gar nicht sieht. Auch verwundert mich das Grün bei Matra.

    Auch solche Leute waren uns bei Matratreffen immer sehr willkommen. Ich denke das dies heute nicht anders ist, oder? Schau dir die Fahrzeuge doch mal direkt auf einem Treffen an. Wenn dann auch noch Leute dabei sind, mit denen du vernünftig reden kannst hat sich der Tag doch schon gelohnt.

    Ja, die Idee steht immer im Raum und sobald das mal mit vertretbarem Aufwand möglich ist, werde ich das auch angehen. Alle anderen erreichbaren Oldtimer-Veranstaltungen besuche ich ja auch.

    Einige sind eben nur etwas weit weg.

    @Marcel Lass dich nicht ärgern, das lohnt sich nicht.

    Sehe ich zwar genau so, aber Marcel, vielleicht kannst du auch ein klein wenig weniger provozieren. Deine Wortwahl ist schon sehr -sagen wir mal- speziell. Von Angesicht zu Angesicht wäre das so nicht möglich, und das sollte es aber unter erwachsenen Menschen

    Noch dazu, dass es ihn nichts angeht, wenn ich jemaden persönlich kritisiere.

    Wenn es niemanden etwas anginge, warum machst du es dann öffentlich?

    Und steht dir tatsächlich zu, jemanden persönlich zu kritisieren?

    ... und da sich ja niemand traut, das Thema oder denjenigen darauf an zu sprechen, habe halt wieder mal ich das erledigt.

    Bloß gut! Einer muss ja ...

    Und prompt kommen dann die 2 Vollpf....unter ihren Steinen hervor gekrochen ...

    ... sagt doch schon eine Menge.

    Da wird ein Bild gepostet und was passiert? Das Format wird kritisiert. Oder die Anzahl der veröffentlichten Bilder.

    So schlecht kann man doch gar nicht lesen (können)! Ich erkenn da keinerlei Kritik als vielmehr einen Wunsch. Wirklich "kritisch" wurde es erst mit deinem Post.

    Matracat, tut mir wirklich leid, aber wenn du glaubst, mit deinen Beiträgen besser als die von dir Kritisierten zu sein, liegst du leider daneben.

    Wenn hier annähernd so viele Beiträge zum Treffen stünden, wie statt dessen gemaßregelt wird, wäre das ein wirklich schönes Thema. Ich betone noch einmal, ich selbst habe keinen Matra, bin aber sehr interessiert an dem Thema und lese genau aus diesen Gründen gern hier. Ich werde das demnächst auch nicht lassen. Wenn allerdings jede Frage oder Aussage vornehmlich als Erstes negativ verstanden werden will, wird es anstrengend.

    Race-Ready

    Es tut mir wirklich Leid um dieses eigentlich interessante Thema.

    ... aber das was da im Murena verbaut wurde is ja unglaublich :)

    Das von dir Geschriebene kling so, als ob nur das in deinem Murena verbaute unglaublich ist. Original scheint das nicht zu sein.

    Allerdings ist auch schwer zu verstehen, was du mit "vorn - mitte - hinten" meinst. Wenn ich mich richtig erinnere, sollte es ein 0-Stellung geben und dann eine 1-Stellung (einmal nach vorn gedreht) sowie eine 2-Stellung (ein weiteres Mal nach vorn gedreht). Die Zusatzscheinwerfer sollten eigentlich nur bei Fernlicht zugeschaltet werden können.

    Wie es sein sollte, kann man hier auf Seite 18B nachlesen.

    Naja, aber wie MM16_Franken schon anmerkt, die Fehlerquelle an sich ist damit ja nicht behoben. Etwaige Undichtigkeiten in den Leitungen/Ventil/Vorratsbehälter müssen dennoch beseitigt werden, um eine ordentliche Funktion zu erhalten. Hat man das getan, kann man den Unterdruckanschluss vom Motor auch lassen. Nur so ein Gedanke von mir.

    MM16_Franken

    Natürlich wollte ich nicht einen Gülleanhänger mit dem Auto vergleichen, was selbst von der Größe her nicht funktionieren würde. Die Anhänger -und damit die Zinkbecken- sind wirklich beachtlich groß!

    Es ist aber so, wie Sachse schreibt. Diese Fahrzeuge haben einen ordentliches Rahmengestell mit starrer Deichsel.

    Also das ist doch hochinteressant! Viel davon kenne ich noch.

    Die von dir angesprochenen Honeycomb scheinen bei der geringen Einbautiefe fast ideal zu sein. Doch wie viel Klang bringen diese ohne weitere Unterstützung?

    ich frage mich gerade wie man vor dem Verzinken allen Rost und Lack entfernt bekommen hat. Interessamt ist das Thema schon.

    Als ich noch werktätig war, wurde ich mal zu Montagearbeiten in einer Verzinkerei in Polen eingesetzt. Dort wurden die Gülle-Anhänger von Traktoren komplett verzinkt. Die kamen vollständig vormontiert (mit Fahrwerksteilen und Deichsel) dort an, durchliefen mehrere Tauchbäder zur Vorbereitung (Entrosten, Entfetten) und zum Aufwärmen, wurden abschließend im Ganzen durch das Zinkbad gefahren und über einen extrem langen Zeitraum abgekühlt. Ob das heute noch so machbar ist (ökologisch gesehen) oder überhaupt noch technologisch so gemacht wird, kann ich nicht sagen. Aber es schien im großen Maßstab so machbar.

    Und ja, interessant ist das Thema wirklich.

    Gibt es denn Neuigkeiten zu diesem Bagheera-Projekt?

    Matracat

    Auch wenn ich zu diesem Thema nicht viel beitragen kann, so scheint es dir doch nicht anders zu gehen. Tut mir leid, aber der Mehrwert deiner -vor allem letzten- Beiträge ist nach den von dir vorgetragenen Gesichtspunkten genau so schwer zu erkennen.

    Ich hätte mich hier wesentlich mehr über einen entsprechenden Beitrag mit Fotos gefreut.

    Da fragt ein Interessierter, der offenbar gerade mit betreffenden Arbeiten beschäftigt ist, nach Denkanstößen, wie man es besser machen könnte. Und obwohl du es offensichtlich für richtig hieltest, ein paar Beiträge und Jahre vorher darüber zu berichten, dass du die Trennscheibe entfernt und zwei große Boxen auf der Motorabdeckung montiert hast, fällt dir aktuell nichts Besseres als die von dir jetzt geschriebenen Zeilen ein? Da fragt man sich doch, was hier wirklich "sinnlos wie ein Kropf" ist.


    Sachse

    Im Zweifelsfalle würde ich tatsächlich die Originalbestückung favorisieren, wenn du dich damit den Musikgenussbetreffend arrangieren kannst. Ich verstehe schon, dass man sich so weit wie möglich am Original orientieren will.

    Aber ist denn die aktuell verbaute Situation wirklich so unschön? Viele Bilder findet man ja nicht gerade in diesem Forum.

    Hat schon mal einer DIESES VIDEO gesehen oder gar Erfahrungen mit solchen Arbeiten?

    Erfahrungen mit solchen Arbeiten ja, allerdings nur mit Stahlfelgen. Die Geräte dafür sahen damals auch anders aus. Das gezeigte Video macht zwar einen abenteuerlichen Eindruck, prinzipiell sollte so etwas aber möglich sein, auch und vor allem in Hinblick auf eine spätere Weiternutzung der Felge. Das Verursachen des Schadens ist ja auch nicht anderes, als eine solche Verformung. Hauptsache es sind keine Risse oder scharfe Kanten entstanden.

    Ich denke allerdings, dir bleibt gar nichts anderes übrig, als diesen Weg zu probieren, wenn du denn die Felgen unbedingt nutzen willst.

    Bin gelernter Landmaschinenschlosser und verstehe ein wenig von der alten französischen Technik. Habe auch gute Verbindungen in einen Werkzeug - und Spezialanfertigungsbau.

    Ein freundliches Hallo zurück.

    Da scheinen ja einige sehr brauchbare Umstände zueinander gefunden zu haben, was sicher beim Betreiben eines solchen Hobbys nicht von Nachteil sein kann. Man liest ja hier sonst von recht beträchtlichen Problemen beim Betrieb und der Erhaltung einiger Fahrzeuge.

    Bestimmt kannst du uns noch mit ein paar Bildern deines Fahrzeuges erfreuen. Ich bin sicher nicht der Einzige, der daran Gefallen finden würde.

    Viel Spaß mit deinem Schätzchen!

    Matracat

    Wenn hier jemand einen Beitrag schreibt, wird und muss er mit einer Reaktion rechnen, so lange sich dieser auf das Thema bezieht und dabei niemand beleidigt oder persönlich angegriffen wird, ist doch alles in Ordnung.

    Auch ich würde mich über ein paar mehr Bilder freuen und den Tipp mit dem Format empfinde ich jetzt nicht wirklich als Stein des Anstoßes. Ich glaube ja nicht, dass ein solcher Beitrag Anlass zur Ermahnung sein kann.

    Und noch mehr Zurückhaltung? Ich lese hier, weil ich das Thema/die Marke interessant finde und

    selbst keine Matra besitze. Da sich der hier langezeit vorgetragenen Umgangston empfindlich gebessert hat, möchte ich sagen, noch mehr Zurückhaltung (fahrzeugbezogene Themen betreffend) täte diesem Forum wirklich nicht gut.

    Daumen hoch und runter spare ich mir diesbezüglich.


    Race-Ready & alle

    Also an alle Teilnehmer des Treffens: bitte mehr Fotos, selbstverständlich mit Kommentaren. Da auch ich nicht dabei gewesen sein kann, würde ich mich sehr darüber freuen. Wenn das im Querformat wäre, auch gut, schaut sich auf dem Rechner besser an. Auf dem Telefon erkennt man sowieso nicht viel.

    Zumal die eigentlich Anfrage laut Überschrift zur Bremse hinten war, die meisten Beiträge scheinbar die Bremse vorn betreffen.

    Allerdings muss auch ich gesehen, dass derart günstige Scheiben doch schon zum Denken anregen. Bei dem einen oder anderen wagen habe ich auch schon (auf Wunsch des Eigentümers) recht preiswerte Produkte verbaut. Viele kamen in recht überschaubaren Zeit wieder, mit Lochfraß oder verzogenen Scheiben. Besonders bei Bremsbelägen fiel mir falsche Sparsamkeit stets unangenehm auf. So richtig billig gibt es leider auch bei Bremsen.

    Murenafahrer wahrscheinlich nicht.

    Nun ja, die könnten wohl schon passen, die Abbildung ist ja nur ein Symbolbild.

    Ich glaube, ich kann mir vorstellen, was Sachse meint, wenn Symbolbild und angegebene Maße bei einem ausländischen Anbieter derart voneinander abweichen. Bei so einem Oldtimer geht es ja schließlich nicht darum, irgendeinen Kleinwagen am Fahren zu halten.

    In den vergangenen Monaten habe ich da auch so meine Erfahrungen machen müssen, inklusive Lehrgeld.

    Ich muss gestehen, ausgerechnet an der Bremsanlage bin ich da für weniger Experimente bereit.

    Nein du, definitiv nicht.

    Natürlich ist das so, Kay.

    So unterschiedlich kann das sein. Auch mein Sohn und auch meine Tochter teilten und teilen meine Vorliebe für entsprechende Fahrzeuge überhaupt nicht.

    Ich denke auch, das hat bei im Haus wohnenden Nachwuchs viel mit dem Vorhandensein und dem entsprechend gefüllten Tank der Fahrzeuge zu tun. Die denken da eben noch sehr "praktisch" ...

    Die Ausführungen zu den Preisen sind m. E. vollkommen zutreffend, insbesondere die Befürchtung, dass für diese Fahrzeuge kaum neue Interessenten nachkommen werden.

    Was man dann aber aus meiner Sicht so nicht für den Murena übernehmen kann. In Anbetracht der noch vorhandenen Fahrzeuge erscheint ja auch hier -und das werden nicht alle sein- hin und wieder ein Neubesitzer. Daß das kein riesiger Markt ist, dürfte jedem klar sein.

    So sehe ich das. Und ich denke auch, da wird sich demnächst noch Einiges tun, denn wirklich emotional ansprechende Spaßautos gibt es kaum noch. Die Lücke wird den Oldtimern und Klassikern bleiben.

    Aber einig sind wir uns auf jeden Fall bei:

    Ein sehr schöner Fuhrpark.