Beiträge von Matracat

    Hi Vollpfosten di Mare,


    schön, dass du dein Pamphlet als Kotze selbst richtig eingeschätzt hast.
    Würde mich schon sehr wundern, wenn man einer Luftpumpe wie dir ein Amt anvertrauen würde, dementsprechend kannst du wohl dessen auch nie enthoben werden.
    Nein, einer wie du sitzt lieber hinterfotzig wie eine Spinne im Netz und wartet auf Fehler anderer, die er dann zur Anzeige bringen kann.
    Gemeinsam mit den beiden anderen Vollpfosten bildest du das Trio der Erbärmlichkeit.

    Ich kenne hunderte Leute mit Oldtimern.
    Darunter sind billige, mittlere und auch sehr teure Fahrzeuge.
    Aber nicht einer von denen kommt jemals auf die Idee, sich in sein Fahrzeug Tagfahrlichter aus LEDs rein zu bauen.
    Im Matraforum ist das aber Thema.
    Warum wundert mich das nicht?
    Und warum sind es wieder genau die beiden Hauptprotagonisten, die hier den meisten Ärger und Diskussionen verursachen?
    Sorry...einen mit LEDs an seinem Matra gibt es doch noch den ich kenne, aber der weiß, was ich davon halte.
    Tagfahrlicht an einem Oldtimer in Deutschland....watn Schwachsinn.
    Aber passt zu den beiden.
    Ich nenne jetzt mal ausnahmsweise keine Namen, ist ja kurz vor Ostern.

    @Albert
    Na denjenigen, der das Tagfahrlicht thematisiert hat.
    Und dann natürlich mich, der wie gewohnt den Schrott von Georgi verbessern muss, damit der Rest hier nicht gänzlich verblödet.


    @Sachse
    Genau deshalb hab ich die "Vollpfosten" und den fehlenden IQ des Bagheera74 Protagonisten weg gelassen und keine Beleidigung ausgesprochen.
    Es ist ja Osterzeit und man ist Mensch :-)

    Nun also für euch zur Erklärung aus der Parxis, wie es richtig ist.
    Bei mir ist alles topp und 100 % immer Vollgas und seit 500000 Kilometer.


    Ironiemodus aus.


    Wenn der Motor läuft und das Licht an ist, so dass die Scheinwerfer ausgefahren sind, dann geht bei der Betätigung des langen Hebels am Lenkstock das Fernlicht an und zwar das H4 Birnchen im Abblendlicht.
    Die unteren Zusatzscheinwerfer gehen nur an, wenn man den Schalter in der Steckerleiste links drückt.
    Die Lichthupe funktioniert dementsprechend wie bei jedem anderen Auto auch.
    Stellt man den langen Hebel ganz nach unten, dann bleibt das Fernlicht in den großen Scheinwerfern dauerhaft an, nicht die Zusatzscheinwerfer unten im Spoiler.
    Wenn alles richtig funktioniert ist es sogar so, dass wenn man nur das Standlich an hat, die Scheinwerfer eingefahren sind und man dann den langen Hebel nach unten drückt, um das Fernlicht dauerhaft einzuschalten, die Scheinwerferkästen sogar aus fahren, obwohl man das Abblendlicht überhaupt nicht eingeschaltet hat.
    Wenn man den Fernlichthebel nicht ganz nach unten drückt, sondern in einer Halbstellung belässt, kann man sogar das Abblendlicht, das Fernlicht und die Zusatzscheinwerfer gleichzeitig einschalten. Das nur so aus der Praxis. Und ja, alles ohne Bastelei, sondern original.


    Ihr müsst also eueren Matra maximal mit Sensoren und Relais verbasteln, damit sich hinterher keine Sau mehr aus kennt.
    So wie es der Sensorenpeter macht. Nach dessen Falschinformationen kennt er sich offensichtlich selbst nicht mehr aus, zumindest wenn es um den Originalzustand geht.
    Aber das hat bei dem ja System. Und drum bekommt dessen Käsemurena ja auch nie ein H-Kennzeichen.


    Bagheera 74
    Bitte ein Dislike für mich, ein Like für Georgi und eine Beleidigung, die du nach 20 Minuten wieder löschst.
    Alles andere würde mich enttäuschen.

    Hallo Gerald und alle anderen,


    der Vorteil im einen Forum ist der Nachteil im anderen.
    Wahrscheinlich ist es im MCD Forum nur deswegen so friedlich, weil man sich dort mit Namen und Daten registrieren muss.
    Dort muss man für seine Berichte gerade stehen, genauso für seinen Umgangston oder perfide Hinterfotzigkeiten. Sobald die Öffentlichkeit nämlich weiß, um wen es sich im Einzelnen handelt, hält man sich eher zurück, als wenn man anonym agieren kann, so wie es hier der Fall ist. Besonders Feiglinge wie dieser Bagheera 74 und auch diese Zecke Murena aus dem Meer zelebrieren täglich,was Anonymität anrichten kann.
    Aus dem stillen Kämmerlein heraus werden Beleidigungen formuliert, Likes und Dislikes verteilt, ekelhafte Beiträge schnell wieder gelöscht, ohne dass man diese Feiglinge zur Rechenschaft ziehen kann.
    Ich beleidige zuweilen als Reaktion auch, mit dem Unterschied dass mich jeder kennt. Wer ein Problem hat kann gerne vorbei kommen und mit mir diskutieren. Ich stelle mich auf Treffen auch gerne und stehe zu meinen Aussagen. Bisher ist noch keiner gekommen, weder auf ein Treffen noch zu mir.
    Allesamt Maulhelden, die nur im Schutze der Anonymität des Internets agieren können, im wahren Leben hätte es längst geklappert.
    Immer schön in Deckung bleiben, dann kann mir ja keiner was.
    Bloß keinen Namen nennen, man könnte ja Schaden nehmen.
    Selbst persönliche Briefe werden anonym verfasst. Wie armselig, ich lache immer noch drüber..........

    @murena di Mare
    Wer hat denn an deinem Käfig gerüttelt du Flitzpiepe?
    Kümmere dich doch um deinen Scheiß und misch dich nicht ein, wenns dich nicht betrifft.
    Du bist genauso auf Krawall gebürstet, wie Bag ohne IQ74 und Georgi.
    Auch den Horst greifst du schön regelmäßig an.
    Und nur zu deiner Info...ich bin tatsächlich ein ganz Harter, für einen 14jährigen Dorfproll ist mein Wortschatz aber dann doch etwas zu groß. Und nein, ich höre keine Onkelz, was immer das sein mag, ich höre ausschließlich Negermusik und 80er. Aber wie will so einer wie du das schon beurteilen können?
    Wenns dir hier nicht gefällt, dann bleib doch weg, ist kein Verlust. Bisher haste doch sowieso nur gesaugt, aber nichts beigetragen.

    Gebetsmühlenartig wiederhole ich mich gerne.
    Wenn dieser Schwachmat mit IQ unter 74, dessen einzige Aufgabe es hier ist mir und Horst Dislikes und seinem Guru dem Sensorenpeter Likes zu verteilen, verschwunden ist und den anderen Pfosten mit seinen Verstümmelungsratschlägen gleich mit nimmt, dann kehrt hier Ruhe ein.
    Solange dies nicht geschehen ist geht es weiter und weiter und weiter........
    Ihr habt ja die Wahl. Entweder mal ne Position pro Vernunft und sinnvollen Ratschlägen einzunehmen oder Toleranz bis zur Selbstaufgabe. Offensichtlich ist es euch lieber, den andauernden Mist von denen zu ertragen, während ihr gleichzeitig den Umgangston anprangert. Da jedoch die einzige Lebensaufgabe der beiden Protagonisten darin besteht sich gegenseitig Likes auf Mist zu geben, darf ich doch bitte auch Toleranz meinem Umgangston gegenüber verlangen.
    Der Ton tut euch ja nicht weh, während meine technischen Beiträge sicher weiter helfen.
    Ich will mir gar nicht vorstellen was hier los wäre, würde ich dazu raten, ein Loch in den Rahmen eines Murena zu flexen, um ne Wasserpumpe auszubauen. 20 Dislikes wären mir gewiss. Der Georgi bekommt ein Like.
    Wie gesagt...ihr habt ja die Wahl.
    Nochmals,,,der Umgangston ändert sich in dem Augenblick, in dem die beiden Unruheherde verschwunden sind.
    Ich freu mich drauf.
    Und jetzt auf Kommando: Spring kleiner Holzkopf, spring...und gib mir ein Dislike Bag74 und Georgi

    Na dann will ich doch auch mal wieder etwas Öl ins Feuer gießen........


    da schreibt der Georgi wieder seitenweise Zeug aus dem Reparaturhandbuch ab, garniert es mit seinen Erfahrungen, die ich diesmal nicht mal in Frage stelle, hinterlässt aber dennoch Fragen.
    Ich behaupte nämlich, dass man sich auf die Aussage, dass richtig entlüftet wurde, wenn aus der Entlüfterschraube keine Luft mehr kommt, nicht verlassen kann.
    Auch die Tatsache, dass der Kühler vorne warm ist, ist kein Indiz, dass richtig entlüftet wurde.
    Warum? Weil der Kühler neben den Heizungsrohren die tiefste Stelle im Wasserkreislauf darstellt und Luft bekanntlich nach oben steigt.
    Nun, wie kann sich also ein Anfänger sicher sein, dass er richtig entlüftet hat?
    Selbstverständlich zum Einen, dass aus der Entlüfterschraube nur noch Wasser kommt. Das wichtigste Indiz ist und bleibt aber, dass aus dem Heizungskühler im Innenraum nur noch richtig warme Luft strömen darf, wenn die Heizung auf warm steht.
    Kommt da nur lauwarme Luft oder gar kalte Luft, dann steht im Wärmetauscher noch Luft.
    Dieser ist beim Murena meistens das Hauptproblem.
    Nur so als Tip aus der Praxis. Steht in keinem Buch, ist aber Tatsache.


    @Horst
    Zitat: Und wenn verstopft, dann doch bitte die Verstopfung beseitigen oder die Leitung erneuern und dann ganz normal und regulär weiter machen, aber doch bitte keine andere Entlüftungmöglichkeit wegen einer verstopften Leitung!


    Bei Sensorenpeter ist das dessen Arbeitsprinzip. Der schneidet ja auch ein Loch in den Rahmen, um eine Wasserpumpe zu tauschen. Und ein durchgefaulter Scheibenrahmen ist auch kein tragendes Bauteil am Fahrzeug. Den kann man schon zu spachteln, schließlich muss der nur die Gummizierleisten drum herum tragen, mehr nicht.
    Hach ist das Leben nicht schön?

    Ach Sensorenpeter,


    du und dein hirnloser Jünger seid so durchschaubar. Business as usual.
    Immer derselbe Ablauf.
    Der Georgi schreibt Dreck, sein Jünger findets gut und setzt ein Dislike bei mir und ein Like bei seinem Gott.
    Dann erkennt der Matragott, dass er Dreck geschrieben hat und löscht oder editiert seinen Dreck,
    Ich mahne das an, worauf der hirnlose Jünger Beleidigungen schreibt, die er auf Nachfrage eines Dritten auch noch in Frage stellt.
    Selbstverständlich wird dann wieder eifrig gelöscht. Und das, obwohl der Dreck mehrfach zitiert wurde.
    Nach einem Tag der (sinnlosen) Besinnung werden von den Vollpfosten dann eifrig Bilder und Erklärungen gepostet, nur um deren Dreck irgendwie zu legitimieren, während man gleichzeitig hilflos versucht, mich zu widerlegen.
    Ihr seid beide so erbärmlich.


    @Michael
    bitte genau lesen, was ich geschrieben habe. Ich bleibe dabei...es ist unmöglich die Wapu beim 2.2er zu tauschen, wenn der Motor eingebaut ist.
    Man MUSS ihn absenken und großzügig nach links wuchten. Ich habe das nicht in Frage gestellt. Ich habe in Frage gestellt, ob es für die Motorlager so gut ist.
    Meine Vorgehensweise wurde von den Schweizer Kollegen in Frage gestellt. Von Bagheera IQ unter 74 sowieso und den Sensorenpeter braucht man zu technischen Fragen sowieso nicht zu rate ziehen. Dessen zusammengelochter Käsemurena ist gewiss keine Referenz, auch wenn er mit Laufleistungen um sich wirft, die ihm inzwischen sowieso keiner mehr ab nimmt.


    Allein die letzten Aussagen vom Pfosten 74 beweisen es doch schon. Wie will man denn die Wapu mit 3 Zentimeter Platz vernünftig raus bekommen, ohne sich die Finger zu verknoten? Wie man bei dem geringen Platz die Dichtfläche bis hinten sauber bekommen soll bei dem Platz bleibt deren Geheimnis.
    Aber anstatt mal zuzugeben, dass mein Weg in dem Fall richtig ist, wird lieber bis aufs Blut herumgeeiert, nur um zu beweisen, dass es doch irgendwie geht, egal wie blöd es ist.
    Georgi und Bag 74....einfach mal die Fr....e halten. Ihr schafft es einfach nicht. Alles MUSS kommentiert werden, egal wie dämlich euer Rat dann auch sein mag.
    Und dann beginnt das vorhin geschilderte Prozedere von vorn.
    Dreck schreiben
    Löschen
    Rumlamentieren
    Beleidigen


    Ach ja Georgi....ich finde es schon interessant, wie ausgerechnet du, der seinen durchgefaulten Scheibenrahmen spachtelt und Löcher in seinen Rahmen schneidet um Teile auszubauen beurteilen willst, was eine Fachfirma ist.
    Wir haben in Nürnberg in den letzten 30 Jahren über 30 Getriebe von Matras und Simcas repariert, von denen gut ein Drittel vorher bei einer Fachfirma für viel Geld repariert wurden. Allesamt aus der Mitte und dem Norden Deutschlands.
    Mit den Motoren ist es ähnlich. Also erzähl du mir bitte nichts von Fachfirma.

    Ach Georgi, lass es halt einfach mal bleiben. Allein schon die Aussage "das ist es wirklich", da könnt ich aufplatzen.
    Deine Pfuschereien haben alle so satt.
    Durchgefaulter Scheibenrahmen spachteln...Löcher in den Rahmen schneiden um ne Wasserpumpe zu tauschen...Kolben falsch rum einbauen...
    Nicht mal mit 19 hab ich so einen Dreck gemacht.
    Das muss man sich mal geben. Der schneidet ein Loch in den Rahmen, weil er zu ....ist den Motor abzusenken.
    Und ihr findet das wohl wieder interessant oder gar nachahmenswert. Like setzen nicht vergessen. Vor allem der Georgijünger mit dem IQ unter 74.
    Deine Bilder will keiner sehen, lass stecken du Pfosten
    Mein Gott

    Hallo Leute,


    ernsthaft...das Rep-Handbuch des Murena ist ähnlich Fachgerecht, wie ein Knaak Comic aus den 70ern.
    Ohne Schwinge ausbauen geht es schon mal gar nicht.
    Dann muss da noch der Bremssattel abgebaut werden.
    Wenn man das rechte Motorlager komplett ausbaut, dann kann man auch gleich den Motor absenken.
    Hierfür muss aber dann auch das obere Lager ausgebaut werden, zumindest der Bolzen muss raus.
    Wie man den Motor nach links drücken soll, wenn da noch 2 Motorlager drinnen sind, ist mir ein Rätsel.
    Mit Gewalt geht das sicher, ob es gut ist für die Lager muss jeder für sich selbst beantworten.
    Ich bleibe dabei, es ist unmöglich die WaPu zu wechseln, wenn der Motor komplett eingebaut ist.
    Man hat von der Welle bis zur Seitenwand nicht mal 1 Zentimeter Platz, das Schaufelrad steckt aber schon 5 Zentimeter im Block.
    Den Motor mehr als 5 Zentimeter nach links schieben....ohne dass die Motoraufhängungen leiden geht nicht.
    Motor absenken und ganz bequem Wapu wechseln. Alles andere ist euer "Vergnügen".
    Ich lach da drüber

    Hallo,


    @murena22


    Es ist völlig unmöglich, die Wasserpumpe beim Murena 2.2 zu wechseln, wenn der Motor noch eingebaut ist.
    Man muss mindestens 2 Motoraufhängungen lösen und den Motor so weit absenken, damit man genug Platz hat um die zu tauschen. In den Werkstätten hat man seinerzeit sehr wohl den gesamten Motor dafür ausgebaut.
    Hintergrund war, dass man vermeiden wollte, dass man das linke Motorlager zu sehr verdrückt. Es kann nämlich der Silentblock brechen.

    Hi,


    den Aufwand kannste dir komplett schenken. Wenn der Motor diese Werte hat, dann ist er neuwertig.
    12,5 bar sind sowieso schon außergewöhnlich bei einem 2.2er.
    In der Regel hatten die ab Werk zwischen 11,5 und 12.
    Im Laufe der Jahre wurde hier und da noch was repariert, was die Kompression nochmals etwas erhöht hat.
    Eine Abweichung von einem bar bei diesen Werten ist zu vernachlässigen.
    Ich weiß nicht wo du geleseh hast, dass ein Motor komplett überholt werden muss, wenn er solche Werte hat oder eine Abweichung von einem bar auf weist.
    Wenn ein Motor Werte von 8,5 auf 3 Zylindern zeigt und einer hat nur noch 7,5 bar, dann ist da Handlungsbedarf.
    Aber bei den Werten oben ist alles topp, 100%, alles super...und du kannst noch mindestens von hier bis zum Mars fahren.
    Um es mal mit Georgis Worten auszudrücken, der sowieso wieder was zu dem Thema sagen wird. Inkl. Bilder der Werte um die 16 bar seines Motors :-)


    Allgemeininfo:
    12,5 - 11,5 sind Neuwagenwerte bei einem Murena
    10,5 - 9,5 ist gut gebraucht, man kann noch problemlos fahren, da man ja sowieso nicht mehr im Alltag damit fährt
    9 abwärts sollte irgendwann gemacht werden. Man bemerkt das aber meist schon durch Leistungsverlust und Ölverbrauch.
    Am Gravierendsten sind Werte, bei denen ein Zylinder völlig aus der Reihe tanzt. Da muss sofort was gemacht werden.


    Gruß
    Marcel

    Hi Michael und alle anderen Leidtragenden, die das einmal mehr mitlesen durften....
    Warum wird nicht der Urheber des Ärgers angemahnt, der nach wochenlanger Ruhe ein Fass aufmacht, das schon längst erledigt schien? Stattdessen werden wieder Fronten geschaffen.
    Offensichtlich hat sich der Klopperei-Fred nicht bewährt, denn selbst dort hält sich der eine Pfosten nicht an die einfachsten Regeln und der andere nimmt nie Stellung, obwohl er seit dem ersten Tag seiner Ankunft hier für Ärger sorgt.
    Wie oft habe ich das Verhalten des Georgijüngers ohne IQ 74 kritisiert. Er schreibt Beleidigungen, wohlwissend dass der passende Empfänger diese liest und löscht sie dann gleich wieder. Zum Kotzen ist dieses Verhalten. Selbst als 5jähriger hatte ich mehr Arsch in der Hose und stand zu meinen Aussagen.
    Nur zu eurer Info....der Hirni schrieb was aus seiner Kinderzeit, wo er wohl zusammen mit Georgi im Sandkasten mit Scheiße um sich geworfen hat, damit andere Kinder nicht mitspielen konnten. So in der Art :-)
    Leider hat sich sein Verhalten bis heute nur verfeinert. Er schmeißt immer noch mit Scheiße, nimmt sie aber aus dem Sandkasten heraus weil er glaubt, dass es die anderen Kinder dann nicht bemerken.
    Tja, wenn man aber einen IQ hat, der eher der Außentemperatur eines Iglu entspricht, dann kann man wohl nichts anderes erwarten.
    Gerne wiederhole ich mich gebetsmühlenartig...wenn diese beiden Brunnenvergifter weg sind, dann kehrt Ruhe ein. Bis dahin müsst ihr weiter den Stellungskrieg ertragen.
    Seid doch mal ehrlich zu euch selbst Leute..die Typen haben für die Szene oder das Forum insgesamt 0,0 Mehrwert.
    Außer ständig Ärger bringen die nix.

    Erwischt....was soll ich sagen.
    Ich wollts ja nicht so deutlich los werden, aber treffender hättest du dich und deinen Sensorenkumpel aus dem Norden nicht beschreiben können.
    Freut mich dennoch, dass ihr euch geoutet habt.
    War aber eigentlich gar nicht nötig, wusste doch jeder schon welch geistes Kind ihr beiden seid.